Einbrecher im Apple Shop

Computer für 100 000 Euro gestohlen

Erding - Fette Beute: In der Nacht auf Montag wurde das Geschäft Agelero in Erding von Einbrechern heimgesucht. Bei dem Apple Premium Reseller an der Haager Straße stahlen die Täter High-Tech-Geräte im Wert von knapp 100 000 Euro.

Die Eindringlinge gingen dabei ziemlich planmäßig ans Werk. An der Prielmayerstraße, nahe der Sempt, verschafften sie sich Einlass „durch eine Tiefgarage, die seit Jahren nicht genutzt wird“, weiß der Geschäftsführer des Store, Günter Nußrainer. Das elektrische Tor wurde auf bisher ungeklärte Weise geknackt. In einem unverschlossenen Nebenraum der Tiefgarage machten sich die Einbrecher dann an einer Mauer zu schaffen, die an ein Hinterzimmer des Ladens grenzt.

Gegen 23 Uhr gelangten die Einbrecher in die Werkstatt des Computer-Fachladens. Die Alarmanlage im Nebenzimmer machte sich sofort bemerkbar und wurde in kürzester Zeit von den Ganoven zertrümmert, wodurch das Signal lahm gelegt wurde.

Die Eindringlinge konnten sich nahezu unbemerkt im Lager und Verkaufsbereich ans Werk machen. Die Überwachungskameras zeichneten zwei Täter auf, die sämtliche Regale leerräumten und sich immer wieder hinter dem Verkaufstresen positionierten, um nicht von Passanten gesehen zu werden.

Auf Apple-Produkte hatten es die Täter abgesehen. 140 Geräte, darunter iPhones, iPads, MacBooks und Apple Watches, zählten zum Diebesgut der beiden Täter, falls nicht sogar weitere Komlizen am Coup beteiligt waren.

Neben den Elektronikgeräten wurde zudem der Kasseninhalt von über 1000 Euro mitgenommen. Nußrainer ist zuversichtlich, dass die Einbrecher geschnappt werden. „Die Polizei konnte DNS-Spuren an einem Schraubenzieher sicherstellen, der am Tatort gefunden wurde.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Proteste gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan
München - Erneut soll ein Flieger abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan bringen - diesmal von München aus. Der Protest gegen die Abschiebungen ist groß.
Proteste gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Erding unternimmt den nächsten Versuch, die Krähenplage in immer weiteren Teilen der Stadt in den Griff zu kriegen. Schon jetzt steht fest: Sonderlich erfolgreich wird …
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Im Herbst 2005 hat die Dorfener Grundschule Süd den Unterrichtsbetrieb begonnen. Seitdem gibt es Probleme mit Klassenzimmern, die sich bei Sonneneinstrahlung unzumutbar …
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern

Kommentare