Arbeitsmarkt im Erdinger Land

Der Rekordhalter hat Schnupfen

  • schließen

Mit einem leichten Anstieg der Erwerbslosigkeit hat sich der Arbeitsmarkt im Kreis Erding von 2016 verabschiedet. Dennoch sieht die Lage rosig aus.

Das ganze Jahr über war Erding der Spitzenreiter der Arbeitslosenstatistik der Agentur für Arbeit Freising, die auch für Erding, Ebersberg, Freising und Dachau zuständig ist – auch im letzten Monat des alten Jahres. Allerdings wirkt Primus leicht angeschlagen. Denn die saisonbedingt übliche Zunahme der Arbeitslosigkeit geht auch an Erding nicht spurlos vorüber: Die Quote stieg von November auf Dezember von 1,6 auf 1,7 Prozent. Konkret bedeutet das: 1369 Erdinger waren auf der Suche nach einer neuen Stelle, 95 mehr als im November. 596 Landkreisbürger hatten sich neu arbeitslos gemeldet, 496 fanden wieder einen neuen Job. Diese Zahlen nannte am Dienstag Agentur-Direktorin Karin Weber.

„Die Zunahme der Arbeitslosigkeit betraf vor allem Beschäftigte in den witterungsabhängigen Außenberufen“, erklärt Weber. „Hier konnten wir im Dezember verstärkt Arbeitslosmeldungen beobachten.“ Damit keine Welle daraus wird, appelliert Weber an die Arbeitgeber, das Saison-Kurzarbeitergeld zu nutzen und so Entlassungen zu vermeiden.

Das kann von den Bau-, Gerüstbau-, Dachdecker- sowie Garten- und Landschaftsbau-Branchen genutzt werden. „Es hilft den Unternehmen, die schwierige Auftragslage und Arbeitsausfälle in der kalten Jahreszeit zu überstehen, ohne ihren qualifizierten Mitarbeitern kündigen zu müssen“, sagt Weber. Das Verfahren für betroffene Betriebe sei erleichtert worden: Nach einer gesetzlichen Neuregelung entfällt die Anzeige über den Beginn des Arbeitsausfalls vollständig. Für den Bezug des Saison-Kurzarbeitergeldes müssen nur noch die entsprechenden Abrechnungsunterlagen eingereicht werden. Aufzeichnungen, die Gründe für die Arbeitsausfälle belegen, gilt es aufzubewahren.

Dennoch gibt es nach wie vor freie Stellen im Landkreis. Allein im Dezember meldeten die Firmen 248. Im Pool befinden sich aktuell 980 Angebote.

Im Landkreis Erding waren voriges Jahr 43 137 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, ein Anstieg um 8,9 Prozent beziehungsweise 3532 Beschäftigte.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz</center>

Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz

Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz
<center>Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO</center>

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO
<center>Trachten-Charivari Glitzer-Hirsch (Damen)</center>

Trachten-Charivari Glitzer-Hirsch (Damen)

Trachten-Charivari Glitzer-Hirsch (Damen)
<center>Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher

Meistgelesene Artikel

Mehrfamilienhaus steht lichterloh in Flammen
In Erding Klettham mussten drei Feuerwehren am Samstagabend einen Großbrand löschen. Ein Mehrfamilienhaus stand lichterloh in Flammen. Die Ursache? Völlig unklar!
Mehrfamilienhaus steht lichterloh in Flammen
Quadratmeter Bauland kostetvoll erschlossen 190 Euro
Das Neubaugebiet Schröding Ost in Kirchberg wird erweitert. Der Flächenerwerb konnte im Jahr 2016 abgeschlossen werden. 34 Parzellen können nach dem beschlossenen …
Quadratmeter Bauland kostetvoll erschlossen 190 Euro
Gütetermin gescheitert
In Kreisen der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) sieht man mit Sorge, dass der ehemalige Diözesansekretär Rainer Forster, dem die KAB im März gekündigt hat, nun …
Gütetermin gescheitert
Ausgezeichnete junge Bürger
Sieben erfolgreiche Schüler aus der Gemeinde hat Bürgermeisterin Ursula Eibl bei der Bürgerversammlung in Steinkirchen ehren können.
Ausgezeichnete junge Bürger

Kommentare