Stadtrat

Aus für verkaufsoffenen Sonntag am 10. April in Erding

  • schließen

Erding – In Erding wird es am 10. April keinen verkaufsoffenen Sonntag geben. In der Stadtratssitzung am Mittwochabend sprach Oberbürgermeister Max Gotz (CSU) zwar kurz den von der Händler-Interessengemeinschaft Ardeo gestellten Antrag an. Allerdings lehnte er eine Erweiterung der Tagesordnung um diesen Punkt ab. Gotz begründete das damit, dass der Adreo-Antrag in der Stadtverwaltung nicht prüfbar gewesen sei.

Der OB erinnerte daran, dass er beim eilig eingeberufenen Ardeo-Treffen vergangene Woche den Geschäftsleuten der Innenstadt und dem Ardeo-Vorstand signalisiert habe, „dass wir die Tagesordnung erweitern können, wenn ein belastbarer Antrag vorliegt“. Er habe auch die E-Mail von Ardeo, die am Freitagmittag dazu im Rathaus eingegangen ist,  an die Fraktionssprecher weitergeleitet. Nach Prüfung durch das städtische Rechts- und Ordnungsamt ist Gotz aber zur Einschätzung gelangt, dass der Antrag, den er schon zuvor als „ein Zusammentragen von Aktionen“ bezeichnet hatte, „nicht prüfbar ist“. Er vermisste konrete Angaben etwa zum Ein- und Freihalten von Abstandsflächen und Rettungswegen.

Damit war der verkaufsoffene Sonntag am 10. April ohne Diskussion vom Tisch. Und der Stadtrat ging zur angesetzten Tagesordnung über. Ardeo-Vorsitzender Dieter Gerlspeck, der unter den Zuschauern der Sitzung war, nahm's konsterniert zur Kenntnis und verließ wenig später den Saal. Ob der Kinderflohmarkt am 10. April allein stattfinden wird, ist noch unklar.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Logistikhalle: Freie Wähler bleiben skeptisch
Der politische Frühschoppen, den die FW als Dialogforum regelmäßig anbieten wollen, stieß auf reges Interesse.
Logistikhalle: Freie Wähler bleiben skeptisch
Trotz Umbau: Neues Gerätehaus nötig
Die Freiwillige Feuerwehr Erding bezog im vergangenen Jahr neue Räume für Verwaltung und Mannschaft. Die Sanierung oder der Neubau eines Gerätehauses steht trotzdem …
Trotz Umbau: Neues Gerätehaus nötig
Nur der Nachwuchs macht Sorgen
Lediglich acht Jugendfeuerwehrler engagieren sich in Finsing und nur einer in Eicherloh.
Nur der Nachwuchs macht Sorgen
Die Tagesalarmsicherheit ist kein Problem
Auf einem hohen Ausbildungsstand befindet sich die Feuerwehr Reichenkirchen. Kommandant Rudi Pfeil konnte in der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Forsterhof in …
Die Tagesalarmsicherheit ist kein Problem

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare