Asylbewerber 

Kein pauschales Nein

  • schließen

Erding – Arbeits- oder Ausbildungserlaubnisse für Flüchtlinge aus Afghanistan wurden im Landkreis Erding nie nach der erwartbaren Bleibewahrscheinlichkeit erteilt oder versagt.

Es wurde auch keine Lizenz verweigert, nur weil ein Flüchtling aus einem bestimmten Land kam. Dies versichert Landrat Martin Bayerstorfer in einem Gespräch mit unserer Zeitung. „Wir haben immer schon jeden Einzelfall betrachtet“, versichert der CSU-Politiker. Das sei auch der maßgebliche Grund dafür, dass er eine neuerliche Einzelfallprüfung für nicht erforderlich halte, wie von den Grünen gefordert (wir berichteten).

Abgelehnt worden seien und würden auch weiter nur Anträge von Asylbewerbern, „die keine Papiere haben, die ihre Identität nicht nachweisen können beziehungsweise wollen oder keinen Beitrag zur Feststellung ihrer persönlichen Daten leisten“. Dazu stehe er. „Das werden wir auch weiter so praktizieren.“ Alles andere sei auch nicht vermittelbar.

Bayerstorfer stellt klar, dass die Arbeitserlaubnisse nicht das Landratsamt erteile, sondern nur mitwirke. Hinzu komme, „dass der Kreistag keine Entscheidungsbefugnis hat. Deswegen können wir den Antrag der Grünen gar nicht behandeln“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Florian 40/1“ feierlich in Dienst gestellt
Moosinning - Einen besonderen Grund, sich in Schale zu werfen, hatten die Moosinninger, insbesondere die 64 aktiven Feuerwehrler, am Sonntag. Pfarrer Michael Bayer …
„Florian 40/1“ feierlich in Dienst gestellt
Ardeo reichen drei Verkaufssonntage
Erding – Seit April sind Wolfgang Kraus und Florian Gänger Vorsitzende der Händler-Interessengemeinschaft Ardeo in Erding. Jetzt ziehen sie eine erste Bilanz und …
Ardeo reichen drei Verkaufssonntage
Ein großes Fest der Begegnung
Erding - „Suchet der Stadt Bestes“ – dieses Bibelzitat ist das Motto des ersten Ökumenischen Kirchentags, der in Erding vom 15. bis 17. September gefeiert wird. Die …
Ein großes Fest der Begegnung
Junge Ladendiebe mit CDs in der Unterhose
Sie hatten sich vermeintliche sichere Verstecke für ihr Diebesgut ausgedacht. Doch auch mit ihrer Unterhosen-Masche waren ein 14-Jähriger und sein elfjähriger Freund …
Junge Ladendiebe mit CDs in der Unterhose

Kommentare