Auf dem Gelände einer Erdinger Spedition

Alkohol: Lkw-Fahrer völlig neben der Spur

  • schließen

Nicht mehr Herr seiner Sinne war ein bulgarischer Lastwagenfahrer, als er am Freitag gegen 11 Uhr eine Spedition in Erding ansteuerte, um abzuladen.

Erding - Polizeiangaben zufolge krachte er beim Rückwärtsfahren zunächst gegen eine Hausmauer. Als ein Mitarbeiter der Spedition bereits mit dem Abladen begonnen hatte, setzte der 43-Jährige noch einmal nach vorn. Das Gerät zum Abtransport krachte von der Bordwand auf den Boden, der Arbeiter konnte gerade noch abspringen. Der Schaden beträgt rund 4000 Euro. Die Polizei nahm dem Bulgaren die Schlüssel ab, ordnete eine Blutentnahme an und erteilte ein Fahrverbot in Deutschland.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorfen wird zur Surf-City
Dorfen rüstet zum großen Hotspot auf: Ab 2019 soll es im gesamten Innenstadtbereich ein kostenloses WLAN-Netz geben. Und das mindestens mit LTE-Geschwindigkeit. …
Dorfen wird zur Surf-City
Fehlbach-Brücke halbseitig gesperrt
Kaum ist die eine Brücke wieder befahrbar, gibt es Engpässe an der anderen.
Fehlbach-Brücke halbseitig gesperrt
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Ihre Jobs in der Gastronomie waren ihr Verhängnis. Eine Erdinger Köchin (26) wurde alkoholabhängig – und im Suff aggressiv. Mittlerweile ist sie abstinent. Damit blieben …
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser
Roswitha Steiger-Stein arbeitet seit 1988 im Familienbetrieb Faltlhauser.
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser

Kommentare