+
So sah ein Umzug in den 30er Jahren in Erding aus. 

Ausstellung: 88 Jahre Narrhalla

Fasching wird in Erding schon seit vielen hundert Jahren zelebriert. Selbst als es in Bayern 1635 ein herzogliches Verbot gab, widersetzte man sich und feierte mit Guggenmusik im Schellenkostüm. Diese Faschingssaison kann die Narrhalla ihren 88. Geburtstag begehen.

Unsere Bilder zeigen den Umzug in den 30er Jahren sowie das Prinzenpaar von 1930, Prinz Josef II. (Büchler) und Prinzessin Lotte I. (Bimeslehner). Die Ausstellung von Narrhalla-Senatorin Sandra Angermaier vom 2. bis 7. Februar im Frauenkircherl am Schrannenplatz will dem närrischen Treiben nicht nur in der Stadt Erding ein Denkmal setzen. Die Ausstellung beleuchtet das Faschingstreiben in der Region, greift den Kölner Karneval mit dem Erdinger Patenverein Rote Funken auf, sie blickt in die Landeshauptstadt München – die Narrhalla München feiert 125. Bestehen –, ins Werdenfelser Land, nach Venedig und Rio. Der Eintritt ins Frauenkircherl ist frei. Red/Fotos: fkn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Zehn Burschen, zwei gemeinsame Leidenschaften – so entstand vor fünf Jahren der RW Bresssog n. e. V. Mittlerweile sind es 13 Mitglieder – dabei ist die Aufnahmeprüfung …
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Der Streit um die Fahrplanerweiterung der Buslinie 501 scheint kein Ende zu nehmen. Nun geht es um eine Probezeit.
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Kletterseile und genug Platz zum Toben
Noch im Herbst starten die Arbeiten am neuen Waldspielplatz bei Fraunberg. Die Projektgruppe hat bei einem Planungstreffen Gestaltung und Arbeitsschritte besprochen.
Kletterseile und genug Platz zum Toben
51 Mal bayerische Lebensfreude
Was ist bayerische Lebensfreude? Die VHS zeigt in einer Fotoausstellung was verschiedene Menschen darunter verstehen. 
51 Mal bayerische Lebensfreude

Kommentare