Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto

Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
+
Die Fotoausstellung „Viva la musica“ von Claus Langheinrich begeisterte auch die Mitwirkenden beim Fest der internationalen Begegnung. 

Ausstellung in der Kreismusikschule

Die Magie der Musik in faszinierenden Momentaufnahmen

„Viva la musica“: Unter diesem Motto stellt der Fotograf Claus Langheinrich noch bis zum 26. Juli seine Fotografien im Lichthof der Kreismusikschule aus.

Erding „Viva la musica“: Unter diesem Motto stellt der Fotograf Claus Langheinrich noch bis zum 26. Juli seine Fotografien im Lichthof der Kreismusikschule (KMS) aus.

Der Ort könnte nicht besser gewählt sein, erzählen doch die technisch versierten Bilder von spannenden Klangerlebnissen, setzen mitreißende Musizierfreude, Konzentration, tiefe Empfindung und Hingabe der Tonkünstler abwechslungsreich in Szene. Fünf Jahre lang hat der Lengdorfer in drei Kontinenten Musizierende fotografiert. In Schwarzweiß-Bildern werden Momente der Stille verdichtet. Mit opulenten Farben, ungewöhnlichen Perspektiven, dem Einsatz von Doppel- und Mehrfachbelichtungen, Schärfe und Unschärfe, mit Sepia-Aufnahmen und Nassplattentechnik werden musikalische Momente vielschichtig reflektiert.

Das aufwändige Fotoprojekt versteht Langheinrich als „Katalysator für die Droge Musik“. Er hofft, dass sich viele Besucher von seinen Bildern berühren und vielleicht sogar zum eigenen Musizieren anregen lassen.

Wie es klingt, wenn sich Jugendliche intensiv der Musik widmen, miteinander musizieren, improvisieren, eigene Akzente setzen und sich wieder im Zusammenspiel finden, hörte man bei der Vernissage, die vom Jazz-Trio der KMS mit Samuel Pfanzelt (Querflöte, Saxofon), Marc Hinrichsmeyer (E-Gitarre) und Quirin Vogel (Piano) musikalisch gestaltet wurde. Das Ensemble betreut Klavierlehrer Dieter Knirsch. Als die jungen Leute schön swingend mit „Summertime“ der Unendlichkeit heißer Tage nachspürten, mit „Misty“ den Zauber einer blauen Stunde einfingen und mit „Softly, as in a morning sunrise“ von einer verlorenen Liebe erzählten, korrespondierten die Klänge mit den Bildern an der Wand.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mut, Selbstlosigkeit und Durchhaltevermögen
Erfolgreiche Schul- und Ausbildungsabsolventen ehrten Moosinnings Bürgermeisterin Pamela Kruppa und Wirtschaftsreferent Christian Nagler in der Bürgerversammlung am …
Mut, Selbstlosigkeit und Durchhaltevermögen
Suche nach 63-Jährigem mit gutem Ausgang
Für eine groß angelegte Vermisstensuche hat ein 53 Jahre alter Mann aus Taufkirchen gesorgt. Erst über zwölf Stunden später sollte sie gut ausgehen.
Suche nach 63-Jährigem mit gutem Ausgang
TSV-Sportzentrum: Das Darlehen steht bei 344 000 Euro
Mit jährlich 45 000 Euro bedient der Markt Wartenberg den Kredit fürs TSV-Sportzentrum. Ein Drittel davon übernimmt der Sportverein.
TSV-Sportzentrum: Das Darlehen steht bei 344 000 Euro
Höher bauen gegen die Wohnungsnot
Wohnen, Parken und der Radverkehr – diese Themen brannten den Kletthamern in der Bürgerversammlung im Pfarrsaal St. Vinzenz auf den Nägeln. Die Besucher machten von …
Höher bauen gegen die Wohnungsnot

Kommentare