Sanierung

B 388 bei Grünbach gesperrt

  • schließen

Grünbach – Der Bautrupp ist weitergezogen: Während die B 388 zwischen Moosinning und Werndlfing nach der Fahrbahnsanierung wieder befahrbar ist, wird nun zwischen Grünbach und der Abzweigung ED 15 bei Kemoding gebaut.

Die Bundesstraße ist erneut in beiden Richtungen gesperrt – und das voraussichtlich bis Mittwoch, 10. August. Das Straßenbauamt München teilt mit, dass auf einer Länge von 2,3 Kilometern die Deckschicht abgefräst und erneuert wird.

Es gibt ausgeschilderte Umleitungen in beide Richtungen: In Fahrtrichtung Taufkirchen wird bei Unterstrogn über die Kreisstraße ED 10 und die Staatsstraße 2082 nach Fraunberg sowie weiter über die ED  1 und die ED 15 über Maria Thalheim zurück zur B 388 bei Kemoding umgeleitet.

In der Gegenrichtung wird der Verkehr bei Kemoding abgeleitet. Über die ED 15 führt die Strecke bis südlich von Maierklopfen, von dort auf die Staatsstraße 2084 östlich von Kirchasch. Auf der rollt der Verkehr bis zur Taufkirchener Kreuzung/B 388 in Erding.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bomben im Boden sind ihr Geschäft
EMC Kampfmittelbeseitigung sorgt in ganz Deutschland für Sicherheit. Das Langenpreisinger Unternehmen eröffnet nun auch eine Schule für dieses gefährliche Geschäft.
Bomben im Boden sind ihr Geschäft
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Am Gymnasium Dorfen ist von der Schulleitung eine von Schülern organisierte und auch von der Schule auch genehmigte politische Podiumsdiskussion kurzfristig untersagt …
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Bald auch Hilfen für Einheimische
In der Taufkirchener Puerto Jugendwohngemeinschaft von Condrobs sollen in absehbarer Zeit nicht nur unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut werden, sondern auch …
Bald auch Hilfen für Einheimische
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Seit 50 Jahren ist das Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Algasing eine Heimat für Menschen mit Behinderung. Trotz Umbruchs soll das Kloster ein Haus der …
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit

Kommentare