Besinnlich und stimmungsvoll stimmten die Bläserklassen das Publikum auf das nahende Weihnachtsfest ein. foto: bauersachs

Barocke Klänge

Erding - Die Mädchen von Heilig Blut tanzten beim Weihnachtskonzert in barocken Kleidern.

Über 400 Zuschauer waren der Einladung zum Weihnachtskonzert der Mädchenrealschule Heilig Blut am Mittwoch gefolgt. Da die Kirche schon in den vergangenen Jahren kaum Platz für die vielen Zuschauer geboten hatte, fand das Konzerte heuer in die Schulturnhalle statt.

Über zwei Stunden unterhielten die Schülerinnen ihr Publikum mit weihnachtlichen Weisen aus aller Welt. Der Chor verwandelte die Turnhalle in einen Konzertsaal, die Klasse 5b spielte zwei Krippenspiele. Für gute Stimmung sorgte das große Blasorchester, die MRS-Girls. „Swing, kling Christmas“ hieß ihr Medley. Neben barocken, besinnlichen Stücken sangen die Schülerinnen auch bayerische Weisen wie „Es werd scho glei dumpa“.

„Das Bravourstück war der Auftritt von Clara und Sophie Büsel“, lobte Konrektorin und Musiklehrerin Christiane Scharfe. Auf Geige und Klavier begeisterten die beiden Schwestern mit dem Praeludium von Fritz Kreisler.

Der Barocktanz der Neuntklässlerinnen beeindruckte ebenso. Im Geschichtsunterricht hatten die Mädchen Kleider gefertigt, in denen sie eine Menuette tanzten. Das Konzert wurde mit bunten Dias, die auf einer Leinwand hinter den Musikern zu sehen waren, weihnachtlich untermalt. Zum Barocktanz hatten die Mädchen einen Schlosssaal als Illustration gewählt.

Wie üblich hat die Realschule mit den Einnahmen aus dem Verkauf am Weihnachtsbasars wohltätige Zwecke unterstützt. Die Spenden, die beim Konzert gesammelt wurden, kommen darum der musikalischen Förderung an der Schule zugute.

awe

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare