Bayerisches Rotes Kreuz 

Blutspenden: Nächster Termin am Montag in der Stadthalle Erding

Erding – Ein halbes Jahr ist es her, seit der Blutspendedienst (BSD) des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) die Organisation für Spendentermine von den Städtischen Kliniken München übernommen hat. Jetzt liegt eine erste Bilanz vor.

In Erding hilft der BRK-Kreisverband seither immer mit, zum Beispiel bei der Registrierung und der Verpflegung. „Das Fachpersonal zum Blutspenden schickt der BSD München, Erding greift nur unterstützend unter die Arme“, erklärt Danuta Pfanzelt, Sprecherin des BRK-Kreisverbandes. Bisher seien alle Termine „sehr erfolgreich“ gewesen, „es kamen oft sogar mehr Spender als erwartet“.

Am meisten Zulauf kam nach dem Notruf im Sommer, dass der Blutkonserven-Vorrat knapp sei. „Es mussten einige Operationen verschoben werden, da die Bestände leer waren“, informiert Christian Kohl vom BSD. Innerhalb von fünf Tagen erschienen 14 700 Blutspender, ein Drittel mehr als erwartet. Die Erstspenderquote lag laut Kohl mit 14 Prozent auch deutlich über dem Normalniveau von neun Prozent. Auch im Landkreis habe man viele Erstspender begrüßen können, berichtet Pfanzelt.

Die Lage hat sich stabilisiert, doch zurücklehnen sollte man sich nicht. „Es werden jeden Tag etwa 2000 Blutspenden benötigt. Doch eine Blutkonserve ist nur 42 Tage haltbar. Es herrscht also immer ein Bedarf nach neuen Spenden“, erklärt Kohl. Darum sollte regelmäßig gespendet werden.

Jeder gesunde Mensch kann ab 18 Jahren Blut spenden. Bei den 22- bis 30-Jährigen klaffe eine große Lücke. „Vielleicht durch den Beruf, durch Familie oder auch weil man den Wohnort wechselt“, mutmaßt Kohl. Ab dem 30. Lebensjahr kämen die Menschen wieder häufiger zum Blutspenden, am besten vertreten sei die Generation 50plus.  

Der nächste Termin

zum Blutspenden ist am Montag, 31. Oktober, von 13 bis 19.45 Uhr in der Stadthalle Erding.

fh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Am zweiten Tag ist Barkeeper geständig
Kehrtwende im Prozess gegen einen Afghanen, dem sexueller Missbrauch einer Widerstandsunfähigen vorgeworfen wird:
Am zweiten Tag ist Barkeeper geständig
Erdingerin (43) in Olching vermisst
Wo ist Marta Cacho? Die 43-Jährige, die einige Zeit in Erding gelebt hat und einen Wagen mit Erdinger Kennzeichen fährt, ist seit Mittwochabend, 20 Uhr, in Olching …
Erdingerin (43) in Olching vermisst
König von Thailand „abgeschossen“: Das erwartet die beiden Burschen
Zwei Buben (13, 14) haben beim Hantieren mit Softair-Pistolen den Tross des thailändischen Königs beim Radeln getroffen. Was die Burschen nun erwartet und welche neuen …
König von Thailand „abgeschossen“: Das erwartet die beiden Burschen
Orientierungslos im Bademantel
Ein verwirrter und orientierungsloser Mann hat am Mittwochmorgen die Erdinger Polizei auf Trab gehalten. So ging die Geschichte aus: 
Orientierungslos im Bademantel

Kommentare