+
Unfall mit Folgen: Bei der Therme hat’s gekracht. 

Verkehrsprobleme

Kleiner Unfall führt zu Mega-Stau an der Therme Erding

  • schließen

Mit einer Leichtverletzten und verbeultem Blech wären ein Unfall nahe der Therme noch glimpflich abgegangen. Das Problem ist eher der folgende Stau.

  • Ein Unfall hat am Freitagvormittag (27. Dezember) vor der Therme Erding ein Verkehrschaos ausgelöst.
  • Eine Beteiligte erlitt Nackenverletzungen.
  • Der Rückstau ging bis zur B388

Altenerding – Ersten Ermittlungen der Erdinger Polizei zufolge bog gegen 10.30 Uhr ein Ford Fiesta bei Werndlfing von Stammham kommend nach links auf die Verbindungsstraße zwischen B388 und der Therme Erding ab. 

In dem Aschaffenburger Wagen saßen ein Mann, eine Frau und ein Bub. Ein Erdinger am Steuer eines 1er BMW, der Richtung B388 unterwegs war, konnte weder bremsen noch ausweichen.

Therme Erding: Kleiner Unfall löst Mega-Stau aus am Freitagvormittag

Sein Wagen prallte in die Seite des Ford. Ein Notarzt und die Besatzung eines BRK-Rettungswagen kümmerten sich um die Verletzte und brachten sie ins Erdinger Klinikum. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Altenerding leitete den Verkehr um.

Wegen des dichten Urlauberverkehrs zur Therme bildeten sich ein langer Stau, der bis auf die Bundesstraße Richtung Moosinning zurückreichte. 

Alle News und Geschichten aus Erding und Umgebung lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlawindl auf Quarantäne-Tour: Sogar das Klo wird zur Konzertlocation
Eine besondere Tour für seine Fans hat sich Andi Starek von der Kinder-Rockband Schlawindl ausgedacht: Live geht‘s an verschiedenen Locations rund - zu sehen aber nur im …
Schlawindl auf Quarantäne-Tour: Sogar das Klo wird zur Konzertlocation
Söder erklärt  Erding zum Corona-Hotspot
Ministerpräsident Söder hat Erding am Montag zum Corona-Hotspot erklärt. Der Freistaat sagt personelle Unterstützung zu. Die Infektionskurve ist derweil weiter …
Söder erklärt  Erding zum Corona-Hotspot
Coronavirus im Landkreis: Söder erklärt Erding zum Corona-Hotspot – Newsticker
Das Coronavirus breitet sich in Erding weiter aus. Mittlerweile gibt es 297 Infizierte im Landkreis. Die Fliegerhorst-Notfallklinik ist nächste Woche bereit.
Coronavirus im Landkreis: Söder erklärt Erding zum Corona-Hotspot – Newsticker
Extrem hohe Infizierten-Rate: Corona-Hotspots in Oberbayern - Ministerpräsident Söder sichert Hilfe zu
Markus Söder sieht Erding als einen der bayerischen Hotspots der Corona-Krise an. Noch stärker betroffen ist auch Freising. Der Ministerpräsident sichert Hilfe zu.
Extrem hohe Infizierten-Rate: Corona-Hotspots in Oberbayern - Ministerpräsident Söder sichert Hilfe zu

Kommentare