+
Wichtigstes Lebensmittel: sauberes Trinkwasser. 

Tag des Wassers 

„Bedenkenlos genießen“

  • schließen

„In Erding ist die Versorgung mit hochwertigem Trinkwasser langfristig gesichert. Man kann es bedenkenlos genießen.“ Dies versichert Christopher Ruthner, Geschäftsführer der Stadtwerke und der Wasserversorgung Erding (WVE), zum heutigen Internationalen Tag des Wassers.

Erding – „Trinkwasser in Spitzenqualität wie bei uns ist nicht selbstverständlich. In vielen Entwicklungs- und Schwellenländern herrscht ein eklatanter Mangel. Was bei uns einfach so aus dem Hahn sprudelt, ist dort ein rares Gut“, sagt Ruthner.

Er freut sich nicht nur über die hohe Qualität des Lebensmittels Nummer 1 in Erding und Umgebung, sondern auch über die ungewöhnlich geringen Verluste im Leitungsnetz der WVE. „Besonders wichtig ist uns eine nachhaltige Wasserversorgung, auch für kommende Generationen“, betont Ruthner.

Er appelliert an einen „verantwortungsbewussten Umgang mit Wasser“. Umweltbelastende Stoffe wie Öle, Lacke, chemische Reinigungsmittel, Kosmetika und Medikamente gehörten nicht in den Wasserkreislauf, sondern in den Sondermüll.

„Jeder kann zur Sicherung der hohen Wasserqualität einen Beitrag leisten: Es ist zum Beispiel sinnvoll, Wasch- und Reinigungsmittel sparsam zu dosieren, Batterien im Sondermüll zu entsorgen und alte Medikamente in der Apotheke abzugeben“, so Ruthner. Eine Entfernung der Stoffe durch die Wasserwerke sei später aufwändig und teuer.

Die Wasserversorgung in Erding befindet sich nach den Worten des Geschäftsführers in einem ständigen technisch-wirtschaftlichen Modernisierungsprozess.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bauverzögerung wegen Statiker-Streit
Erding - Seit Wochen tut sich kaum etwas an der Fehlbachbrücke. Es gibt Ärger bei der Tragwerksplanung. Die Experten sind sich uneins.
Bauverzögerung wegen Statiker-Streit
Gaudi mit ernstem Hintergrund
Eine Spende von 500 Euro und eine Menge Spaß sind die Bilanz einer Benefizveranstaltung. Humorist Peter Böhme hatte sie für den Erhalt des Kreißsaals im Klinikum Erding …
Gaudi mit ernstem Hintergrund
Nach dem Sturm kommt der Borkenkäfer
Der Sturm hat Freitagnacht in den Wäldern nur geringe Schäden angerichtet. Forstexperten blicken aber mit Sorge auf die kommenden heißen Tage.
Nach dem Sturm kommt der Borkenkäfer
14 000 Euro Sachschaden
Ein Mercedes GLE wurde bei einem Unfall in Aufhausen demoliert.
14 000 Euro Sachschaden

Kommentare