Beim Abbiegen den Gegenverkehr missachtet

Der nächste Unfall vor der Brauerei

  • schließen

Zum zweiten Mal binnen einer Woche hat es am Samstagvormittag auf der Weißbräu-Kreuzung im Erdinger Norden gekracht. Unfälle gehören hier zur Tagesordnung. Warum die Stelle so gefährlich ist, darüber rätselt die Polizei.

Erding - Die jüngste Kollision verursachte nach Angaben von Florian Leitner von der Erdinger Polizei ein 55-Jähriger aus Hohenlinden. Er nahm mit seinem Opel einem 50-Jährigen aus Haag/Amper am Steuer eines Peugeots die Vorfahrt. Der Verursacher fuhr auf der Anton-Bruckner-Straße in Richtung Oberding und wollte nach links in die Sigwolfstraße abbiegen. Der 50-Jährige war stadteinwärts unterwegs. Beim Zusammenstoß erlitt der Haager einen Knochenbruch, die Insassen im Opel kamen mit dem Schrecken davon. Die Feuerwehr Erding sperrte die Kreuzung gut eine Stunde lang. Der Schaden beträgt etwa 18 000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
Vor 2022 wird kein Bagger rollen, um Erding vor Hochwasser zu schützen. Dafür müsste für den Damm bei Niederwörth kein tiefes Fundament gegraben werden. Einige Ortsteile …
Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Ein Missverständnis hat am Montagabend in Dorfen zu einem Einsatz für Feuerwehr und Polizei Dorfen sowie das Wasserwirtschaftsamt München geführt.
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Helmut Scherzl verabschiedet sich nach 31 Jahren als Schützenmeister bei Hubertus-Eichenried
Der Vorsitz bleibt in der Familie

Kommentare