Corona-Karte des Landkreises
+
31 Neuinfektionen gibt es im Landkreis seit Donnerstag. Spitzenreiter ist mit 16 neuen Fällen die Kreisstadt Erding.

31 neue Fälle im Landkreis

Corona: Besuchsverbot im Klinikum Erding

  • vonTimo Aichele
    schließen

Im Landkreis Erding sind seit Donnerstag 31 neue Infektionen dazugekommen. Wegen Ansteckungen wurden Asylunterkünfte in Dorfen und Eitting unter Quarantäne gestellt.

Erding – Das Klinikum Landkreis Erding führt wieder ein Besuchsverbot ein. Dies geschehe aufgrund der sich verschärfenden Lage im Krankenhaus, teilt das Landratsamt mit. Diese Vorsichtsmaßnahme habe aber nichts mit der am Donnerstag gemeldeten Infektion von sieben Krankenhausmitarbeitern zu tun, erläutert Sprecherin Daniela Fritzen auf Nachfrage. Es gehe vielmehr um mehr die zunehmende Belastung des Klinikums. „Und im Gegensatz zum Frühjahr sind alle anderen Intensivstationen rundherum voll“, so Fritzen.

Vom Besuchverbot ausgenommen sind eine Person zur Geburtsbegleitung sowie die Begleitung sterbender Patienten. Ferner wird das Klinikum ab kommender Woche die Behandlung elektiver, also planbarer Fälle, weiter minimieren, um so Kapazitäten auf der Intensivstation freizuhalten. Auf dieser wurden am Freitag sieben Covid-19-Patienten behandelt (acht am Tag zuvor). Wie noch am Donnerstag wurden vier von ihnen beatmet. Insgesamt waren es im Krankenhaus 15 Corona-Patienten (16).

Zu den sieben Corona-positiven Mitarbeitern auf einer Station ist laut Fritzen ein weiterer infizierter Kollege hinzugekommen. Das habe die mittlerweile abgeschlossene Reihentestung der Kontaktpersonen ergeben. Außerdem seien bei den regelmäßigen Tests der Belegschaft zwei zusätzlichen Proben positiv gewesen.

Insgesamt sind zu den bestätigten Covid-19-Fällen seit Donnerstag 31 neue hinzugekommen. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz ist auf 208,0 gesunken (Vortag: 221) Die Zahl der Genesenen steigt um 25 auf 1503 Personen. Damit gelten 528 Personen als infiziert (522). Wegen je eines positiven Corona-Falls wurden Asylunterkünfte in Dorfen und Eitting unter Quarantäne gestellt. Am Testzentrum Erding sind am Donnerstag 329 Personen getestet worden.

Timo Aichele

Die neuen Fälle:

Erding 16; Taufkirchen 4; Dorfen 3; Forstern, Moosinning und Neuching je 2; Isen 1.

Auch interessant

Kommentare