Warnung der Polizei

Betrügerischer Schlüsseldienst

  • schließen

980 Euro fürs Türoffnen – diesen Betrag hat ein Schlüsseldienst am Mittwoch gegen 18 Uhr bei einer 48 Jahre alten Erdingerin kassiert. Die Polizei ermittelt nun wegen Betrugs.

Erding – Die Frau hatte sich nach Angaben der Erdinger Polizeiinspektion aus ihrem Einfamilienhaus ausgesperrt und suchte über die Google-Suchmaschine einen Schlüsselnotdienst.

Die Beamten haben bereits ermittelt, dass der Schlüsseldienst seine Betriebsadresse in Essen hat. Das ausgetauschte Schloss erwies sich als noch funktionstauglich. Dennoch wurde es gegen ein billiges ausgetauscht.

Der Nachweis für einen Betrug oder gar Wucher sei in derartigen Fällen schwierig und oft auch gar nicht zu erbringen. Daher rät die Polizei, sich an bekannte ortsansässige Schlüsseldienste zu wenden und genau nachzufragen, welche Kosten entstehen. Zu normalen Tageszeiten liegt der Preis bei seriösen Firmen in der Regel mit Anfahrt und Öffnen unter 100 Euro. Wochenend- oder Nachtpauschalen  sowie die Kosten  für ein neues Schlosses  sollte der Kunde  zusätzlich erfragen.

Tipps von der Polizei:www.polizei-beratung.de

Rubriklistenbild: © dpa / Holger Hollemann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Adlberger gehen die Lichter wieder an
„Wohin gehen wir heute zum Essen?“ Auf diese Frage gibt es in Altenerding zwei neue Antworten.
Im Adlberger gehen die Lichter wieder an
In Landkreis und ganz Bayern an der Spitze
Die Gemeinde Wörth ist beim kommunalen Wohnungsbau und dem Schutz vor Sturzfluten ganz vorne - einmal im Landkreis, einmal sogar bayernwert.
In Landkreis und ganz Bayern an der Spitze
Glatteis auf der Brücke: Frau knallt mit Auto in Leitplanke
Ein Glatteisunfall endet für eine junge Frau aus dem Landkreis Erding im Krankenhaus.
Glatteis auf der Brücke: Frau knallt mit Auto in Leitplanke
Innere Einkehr und Freude am Leben
Ein Dorf, ein Kloster, eine Mission: Zusammenhalt.
Innere Einkehr und Freude am Leben

Kommentare