50-Jährige will Anzeige erstatten – mit 1,3 Promille

Betrunken zur Wache

  • schließen

Erding - Wie praktisch: Manchmal muss die Polizei gar nicht ausrücken, um Verkehrssünder zu stellen.

Es gibt Fälle, da kommen die Sünder gleich selbst auf der Dienststelle vorbei. Ein solcher Fall hat sich am Sonntagnachmittag bei der Erdinger Polizei zugetragen. Bodo Urban berichtet, dass eine 50 Jahre alte Renault-Fahrerin vorsprach, um eine Anzeige zu erstatten. Der diensthabende Beamte bemerkte, dass die Frau getrunken hatte – und das, obwohl sie selbst am Steuer gesessen war. Ein Schnelltest wurde angeordnet. Der ergab einen Wert von über 1,3 Promille – also absolute Fahruntauglichkeit. Die Frau musste ins benachbarte Klinikum zur Blutentnahme. Den Führschein büßte sie gleich an Ort und Stelle an. Hinzu kommt eine saftige Geldstrafe.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glatt rasiert liegt nicht im Trend
Heute wird weltweit der Ohne-Bart-Tag gefeiert. Ein Grund, sich mit einem Barber in Erding über das haarige Phanömen zu unterhalten.
Glatt rasiert liegt nicht im Trend
Mehr als 90 000 Euro gesammelt
Sie sind die fleißigsten Sammler in ganz Oberbayern: Die Mitglieder der Krieger- und Soldatenvereine im Landkreis sowie die Soldaten des Fliegerhorsts Erding.
Mehr als 90 000 Euro gesammelt
Fruchtbare Arbeit für die Natur
Auf ein gelungenes Jubiläumsjahr blickte der Fraunberger Gartenbauverein in der Generalversammlung zurück. Nach einem Gedenkgottesdienst trafen sich 70 der 132 …
Fruchtbare Arbeit für die Natur
Die Geburtshelfer der Demokratie
Ohne engagierte Ehrenamtliche würde kein Urnengang funktionieren. Bürgermeister Hans Schreiner hat nun Wahlhelfer geehrt. Die Auszeichnung soll ein Motivationsschub sein.
Die Geburtshelfer der Demokratie

Kommentare