50-Jährige will Anzeige erstatten – mit 1,3 Promille

Betrunken zur Wache

  • schließen

Erding - Wie praktisch: Manchmal muss die Polizei gar nicht ausrücken, um Verkehrssünder zu stellen.

Es gibt Fälle, da kommen die Sünder gleich selbst auf der Dienststelle vorbei. Ein solcher Fall hat sich am Sonntagnachmittag bei der Erdinger Polizei zugetragen. Bodo Urban berichtet, dass eine 50 Jahre alte Renault-Fahrerin vorsprach, um eine Anzeige zu erstatten. Der diensthabende Beamte bemerkte, dass die Frau getrunken hatte – und das, obwohl sie selbst am Steuer gesessen war. Ein Schnelltest wurde angeordnet. Der ergab einen Wert von über 1,3 Promille – also absolute Fahruntauglichkeit. Die Frau musste ins benachbarte Klinikum zur Blutentnahme. Den Führschein büßte sie gleich an Ort und Stelle an. Hinzu kommt eine saftige Geldstrafe.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neu in Erding: Pflege als Wissenschaft
Das Klinikum Erding bietet ab Herbst drei neue Aus- und Weiterbildungen an: den Studiengang Bachelor dual Pflege, Intermediate Care und Praxisanleitung.
Neu in Erding: Pflege als Wissenschaft
Erding verliert seine Hochschule
Erding ist nicht länger Uni-Standort. Die Hochschule für angewandtes Management verlegt ihren Sitz nach Ismaning. Eine Rückkehr in einigen Jahren ist aber möglich.
Erding verliert seine Hochschule
Erdinger Polizist erhält Rettungsmedaille
Maximilian Schulze, Polizeibeamter aus Erding, erhält mit seiner Münchner Kollegin Daniela Mittermaier die Rettungsmedaille des Freistaats.
Erdinger Polizist erhält Rettungsmedaille
Bahn frei für die Spendensammler
So macht Schule Spaß: Für den guten Zweck schnürten am Montag die Grundschüler vom Ludwig-Simmet-Anger die Laufschuhe.
Bahn frei für die Spendensammler

Kommentare