50-Jährige will Anzeige erstatten – mit 1,3 Promille

Betrunken zur Wache

  • schließen

Erding - Wie praktisch: Manchmal muss die Polizei gar nicht ausrücken, um Verkehrssünder zu stellen.

Es gibt Fälle, da kommen die Sünder gleich selbst auf der Dienststelle vorbei. Ein solcher Fall hat sich am Sonntagnachmittag bei der Erdinger Polizei zugetragen. Bodo Urban berichtet, dass eine 50 Jahre alte Renault-Fahrerin vorsprach, um eine Anzeige zu erstatten. Der diensthabende Beamte bemerkte, dass die Frau getrunken hatte – und das, obwohl sie selbst am Steuer gesessen war. Ein Schnelltest wurde angeordnet. Der ergab einen Wert von über 1,3 Promille – also absolute Fahruntauglichkeit. Die Frau musste ins benachbarte Klinikum zur Blutentnahme. Den Führschein büßte sie gleich an Ort und Stelle an. Hinzu kommt eine saftige Geldstrafe.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schurer rät seiner SPD: Sag niemals nie
Das vorzeitige Aus für die Jamaika-Koalition in Berlin hat auch die Politik in Erding in Ratlosigkeit gestürzt. Neuwahlen will ein Jahr vor der Landtagswahl kaum jemand. …
Schurer rät seiner SPD: Sag niemals nie
Denny aus Eicherloh
Zwei Männer, ein Mädel: Fürs Foto posiert ausnahmsweise nur ein Teil der Familie, als da sind Denny, der frischgebackene Nachwuchs, Schwesterchen Marie und Papa Toni …
Denny aus Eicherloh
Zum Ratschen in Bianca’s Treff
Isen hat einen neuen Treffpunkt zum Ratschen oder für eine Halbe zwischendurch: „Bianca’s Treff“ hat an der Ecke Am Gries/Münchner Straße.
Zum Ratschen in Bianca’s Treff
„Wir wollen keine tote Ortschaft sein“
Die Eichenrieder machten ihrem Ärger auf der Bürgerversammlung Luft. Und wieder war das Schulhaus das bestimmende Thema.
„Wir wollen keine tote Ortschaft sein“

Kommentare