50-Jährige will Anzeige erstatten – mit 1,3 Promille

Betrunken zur Wache

  • schließen

Erding - Wie praktisch: Manchmal muss die Polizei gar nicht ausrücken, um Verkehrssünder zu stellen.

Es gibt Fälle, da kommen die Sünder gleich selbst auf der Dienststelle vorbei. Ein solcher Fall hat sich am Sonntagnachmittag bei der Erdinger Polizei zugetragen. Bodo Urban berichtet, dass eine 50 Jahre alte Renault-Fahrerin vorsprach, um eine Anzeige zu erstatten. Der diensthabende Beamte bemerkte, dass die Frau getrunken hatte – und das, obwohl sie selbst am Steuer gesessen war. Ein Schnelltest wurde angeordnet. Der ergab einen Wert von über 1,3 Promille – also absolute Fahruntauglichkeit. Die Frau musste ins benachbarte Klinikum zur Blutentnahme. Den Führschein büßte sie gleich an Ort und Stelle an. Hinzu kommt eine saftige Geldstrafe.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Erding unternimmt den nächsten Versuch, die Krähenplage in immer weiteren Teilen der Stadt in den Griff zu kriegen. Schon jetzt steht fest: Sonderlich erfolgreich wird …
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Im Herbst 2005 hat die Dorfener Grundschule Süd den Unterrichtsbetrieb begonnen. Seitdem gibt es Probleme mit Klassenzimmern, die sich bei Sonneneinstrahlung unzumutbar …
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern
Knapp 800 Euro fürs DZIF
Im Praxis-Seminar „Schülerunternehmen“ haben die beteiligten 16 Schüler des Gymnasiums Dorfen neben den Grundlagen der Unternehmensgründung und -führung die wichtige …
Knapp 800 Euro fürs DZIF

Kommentare