+
Es gab viele erste Preisträger beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ Erding/Freising. Im Konzertsaal der KMS erhielten sie ihre Urkunden.

Konzert in Erding

Jugend musiziert: Bravorufe für die Preisträger

Erding - Beim Preisträgerkonzert präsentierten manche der Sieger des Regionalwettbewerbs Jugend musiziert ihre Stücke.

Beim Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs Erding/Freising war der Konzertsaal in der Kreismusikschule mehr als voll. Alle ersten Preisträger erhielten Urkunden und einige von ihnen Sonderpreise der Sparkasse Erding-Dorfen.

Musikschulleiter Bernd Scheumaier bedauerte, dass nur einige spielen konnten, obwohl es alle verdient hätten aufzutreten. Aber dann hätte man wohl bis Mitternacht im Konzert zu verweilen, sagte Scheumaier schmunzelnd. Bei der Auswahl sei man den Empfehlungen der Jury gefolgt.

Der stellvertretende Landrat Jakob Schwimmer hob das hohe Niveau der Wettbewerbsbeiträge hervor. In der jüngsten Altersgruppe entzückte Ida Eckert (Violine) das Publikum mit einer Mazurka, wobei sie von ihrem älteren Bruder Felix am Klavier begleitet wurde. Hoch musikalisch, mit gutem Rhythmusgefühl spielte Niklas Weiskopf ein Stück am Xylophon. Ganz Ohr für einander gestalteten Pia Surkau (Querflöte) und Cosima Heilmaier eine Sonate von Johann Baptist Vanhal. In der Altersgruppe II begeisterte Maxim Rahimpour mit seinem temperamentvollen Cellospiel die Zuhörer, begleitet von Judith Goetze am Klavier. In der Altersgruppe III ließ Lilli Bulenda in einem Satz aus einem Haydn-Konzert ihren schönen Geigenton hören. Ein starkes Gitarrenduo: Das exakte Zusammenspiel von Valentin Haimmerer und Felix Vogt ließ aufhorchen.

"Jugend musiziert": Preisträger-Konzert in Erding

Jessica Feustel sang mit sympathischer Ausstrahlung. In der Altersgruppe IV ließen Victoria Reiter und Veronika Wagner ein Stück des Klassikers Carl Stamitz im fein aufeinander abgestimmten Hackbrett-Duo erklingen. Das Abschiedslied der Zugvögel von Felix Mendelssohn-Bartholdy erfüllten die beiden jungen Sängerinnen Franka Weidlich und Anna-Katharina Sutor mit Leben.

In der Altersgruppe V/VI stellten Anja Kirnberger (Altsaxofon) und Leonie Bulenda (Klavier) ihre Spielfreudigkeit unter Beweis. Voll tönend war der Beitrag von Julian Dumat (Klavier)/Daniel Weinberger (Posaune). Kein Halten gab es im Saal als die 16-jährige Geigerin Clara Büsel die wehmütige Ballade von Ciprian Porumbescu anstimmte. Für diese herausragende Darbietung gab es eben so viele Bravorufe wie für das energetisch aufgeladene Akkordeonspiel von Stefan Bauer. Die Sonderpreise der Sparkasse gingen an das Duo Pia Surkau und Cosima Heilmaier, Maxim Rahimpour, Lilli Bulenda, Jan Niedringhaus und Giulia König. 

vev

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nur Fairtrade-Bälle sind eine runde Sache
Erding - Pakistanische Frauen nähen die meisten Bälle zusammen. Oft erhalten sie pro Stück nur 50 Cent. Bei der Kinder-Uni erfuhren Mädchen und Buben von dieser …
Nur Fairtrade-Bälle sind eine runde Sache
Streitthema Nummer eins: Betriebskosten
Erding - Der Mieterverein Erding ist auch im 25. Jahre seines Bestehens gefragt. Fast 1500 Mitglieder vertrauen auf seine Kompetenz.
Streitthema Nummer eins: Betriebskosten
Die ganze Wahrheit über kriminelle Ausländer
Weniger Straftaten, mehr Zuwanderer - die Kriminalstatistik ist kein Argument für eine angebliche Überfremdung unserer Gesellschaft. Dennoch ist es richtig, den …
Die ganze Wahrheit über kriminelle Ausländer
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
München - Schreckminuten für die Passagiere an Bord von Flug SK4760. Die Boeing 737-76N der norwegischen Fluglinie Scandinavian Airlines (SAS) musste am Freitag nach dem …
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare