+

Caritas 

Lichter der Liebe

Unter dem Motto „Eine Million Sterne“ hat sich die Caritas am Freitagabend mit 700 brennenden Kerzen auf dem Kleinen Platz in Erding an der bundesweiten Benefiz- und Solidaritätsaktion beteiligt – trotz widrigen Wetters zum siebten Mal.

Erding „Zusammen lassen wir heute unsere Kerzen und die Laternen der Kinder in einem großen Lichtermeer leuchten. Wir fördern diesmal Projekte für syrische Flüchtlingskinder und Kinder im Libanon“, sagte Projektleiterin Silvia Wild. Den Kindern werde durch Bildungshilfen eine Perspektive im eigenen Land ermöglicht, damit sie sich nicht auf die Flucht begeben müssen. Die andere Hälfte des Geldes kommt laut Wild Familien im Landkreis zugute, die in Armut und Verschuldung leben. Die Caritas-Schuldnerberatung hilft ihnen, ihre Existenz zu sichern und langfristig aus der Schuldenspirale herauszukommen.

Fleißige Helfer, Firmlinge aus Moosinning/Eichenried, Neuching, Ottenhofen und Erding, Kinder, Eltern und Erzieherinnen der Caritas-Kinderburg, Lehrerinnen der Mädchenrealschule sowie Ehrenamtliche aus den Pfarreien Klettham, Dorfen, Lengdorf, hatten die Aktion mit Spenden unterstützt.

Erdings Zweiter Bürgermeister Ludwig Kirmair entzündete die erste Kerze und sagte: „Das Projekt ist ein leuchtendes Beispiel für geliebte Nächstenliebe.“ Die Aktion werde nicht alle Probleme lösen. „Sie wird aber ein Zeichen setzen.“ Die Hörlkofener Bläser verliehen der Aktion eine würdevolle Stimmung.  beet

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vierjähriges Mädchen erleidet Gehirnerschütterung
Eine Gehirnerschütterung hat ein vierjähriges Mädchen heute gegen 7 Uhr bei einem Unfall bei Tittenkofen erlitten.
Vierjähriges Mädchen erleidet Gehirnerschütterung
Offen auf einem Kanaldeckel: Arbeiter finden scharfe Handgranate
Offen auf einem Kanaldeckel ist bei Eitting eine scharfe Handgranate herumgelegen. Ein Sprengkommando musste eingreifen.
Offen auf einem Kanaldeckel: Arbeiter finden scharfe Handgranate
Wasserrutsche nicht benutzbar
Neue Panne im städtischen Freibad: Die große Wasserrutsche ist wegen eines Schadens derzeit nicht zu benutzen. 
Wasserrutsche nicht benutzbar
Neu-Mitglied holt sich den Titel
Die neuen elektronischen Schießstände machten das Schießen besonders spannend.
Neu-Mitglied holt sich den Titel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.