Es gibt auch bei uns Not, „oft sehr versteckt“. Deshalb entschied die Altenerdinger Chorgemeinschaft den Erlös seines Weihnachtskonzerts an Licht in die Herzen zu spenden.
+
Den Erlös von 2188 Euro übergaben Franz Maier, Luise Festner-Hinz und Jutta Jungherz von der Chorgemeinschaft Altenerding an Redaktionsleiter Hans Moritz (v. l.). 

Erlös aus dem Weihnachtskonzert

Musik öffnet die Herzen: Chorgemeinschaft spendet an Leserhilfswerk

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Es gibt auch bei uns Not, „oft sehr versteckt“. Deshalb entschied die Altenerdinger Chorgemeinschaft den Erlös seines Weihnachtskonzerts an Licht in die Herzen zu spenden.

Altenerding – Franz Maier, Leiter der Chorgemeinschaft Altenerding, ist überzeugt: „Musik öffnet die Herzen.“ Dazu passte es, dass das Ensemble den Erlös seines großen Weihnachtskonzerts O Magnum Mysterium am 21. Dezember in der Altenerdinger Pfarrkirche Mariä Verkündigung an Licht in die Herzen spendete. Der Betrag von 2188 Euro ging damit auf das Konto des Leserhilfswerks des Erdinger/Dorfener Anzeiger.

Maier erklärt: „Wir haben uns für Licht in die Herzen entschieden, weil es auch bei uns Not gibt – oft sehr versteckt.“

Der hohe Betrag lässt erahnen: Das Weihnachtskonzert unter Maiers Leitung, der auch die verbindenden Worte sprach, war bestens besucht. Zum über 50-köpfigen Chor gesellten sich ein Streichquartett, eine Pianistin und die Solistin Ira Maria Scholz. „Wir wollten damit auch wieder auf den tieferen Sinn von Weihnachten aufmerksam machen“, berichtet Luise Festner-Hinz vom Vorstand des Chors.

Hans Moritz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr Altenerding fängt Emu ein
Anscheinend hat es dem  Emu in seinem Freigehege in Singlding nicht mehr gefallen. Er büxte aus. Um den Laufvogel wieder einzufangen, brauchten die Besitzerinnen Hilfe …
Feuerwehr Altenerding fängt Emu ein
Debatte um Friedhofsbeiträge: Gaden, das „Stiefkind an der Landkreisgrenze“
Die letzte Reise führt die Gadener Bürger meist nach Oberhummel in den Nachbarlandkreis Freising. Politisch gehören sie zwar zur Gemeinde Eitting. Da es in Gaden aber …
Debatte um Friedhofsbeiträge: Gaden, das „Stiefkind an der Landkreisgrenze“
Unbekannter zerkratzt Auto
Mutwillig beschädigt hat ein bislang Unbekannter einen Fiat in Erding. Die Polizei sucht Zeugen. 
Unbekannter zerkratzt Auto
Wie viel Verdichtung verträgt die Gemeinde?
Ein Investor will in Hörlkofen drei Gebäude mit Wohnungen bauen. Nicht jedem Gemeinderat gefällt dieser Umfang.
Wie viel Verdichtung verträgt die Gemeinde?

Kommentare