Trauerakt des Bayerischen Landtags und der Staatsregierung für die Corona-Verstorbenen in Bayern
+
Zusätzlich zur landesweiten Gedenkminute am 23. März (unser Foto) lädt der Landkreis Erding alle Bürger ein, am kommenden Freitag, 26. März, um 17 Uhr der Corona-Toten des Landkreises zu gedenken.

18 neue Fälle im Landkreis Erding, Inzidenz laut RKI bei 68,7

Corona-Tote im Landkreis: Gedenken am Freitag

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Zu den bestätigten Corona-Fällen im Landkreis sind seit Montag 18 neue hinzugekommen. Das Landratsamt berichtet, dass die Sieben-Tage-Inzidenz nach offiziellen Angaben des RKI bei 68,7 liegt.

Erding – Zu den bestätigten Corona-Fällen im Landkreis sind seit Montag 18 neue hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit auf 5542. Die neuen Fälle stammen aus folgenden Gemeinden: Eitting 2, Erding 8, Forstern 2, Fraunberg 1, Oberding 1, Pastetten 1, Taufkirchen 1, Wartenberg 2.

Das Landratsamt berichtet, dass die Sieben-Tage-Inzidenz nach offiziellen Angaben des RKI bei 68,7 liegt (Vortag: 77,4). Diese Zahl verwundert angesichts der 48 Neuinfektionen vom Montag, rechnerisch müsste der Wert 91,2 betragen.

Corona im Landkreis Erding: 13 Erkrankte im Klinikum, keiner auf der Intensivstation

Im Klinikum Erding werden 13 Covid-19-Erkrankte behandelt, allesamt auf der Isolierstation und keiner davon auf der Intensivstation. „Das derzeit umgehende Gerücht, Krankenhäuser würden für Corona-Tote eine Prämie erhalten, stimmt nicht“, stellt das Landratsamt klar.

An der Screeningstelle in Erding wurden am Montag 230 Personen getestet. Die Zahl der Impfungen steigt auf 17 861, darunter 6236 Zweitimpfungen. Am Montag wurden 256 Impfungen verabreicht, 210 im stationären Impfzentrum und 46 durch das Mobilteam. 3981 Impfdosen haben bisher Kliniken und Arztpraxen im Landkreis für Impfungen erhalten.

Zusätzlich zu der landesweiten Gedenkminute am 23. März lädt der Landkreis Erding alle Bürger ein, am kommenden Freitag, 26. März, um 17 Uhr der Corona-Toten des Landkreises zu gedenken, deren erster Fall sich an diesem Tag jährt. Landrat Martin Bayerstorfer dazu: „Jeder Einzelne der Verstorbenen im Landkreis hatte Familie und Freunde, jeder Einzelne von ihnen wird schmerzlich vermisst. Wir wollen an diesem Tag gemeinsam der Toten gedenken und ihren Angehörigen das Zeichen schicken, dass sie in ihrer Trauer nicht alleine sind.“

Die Städte, Märkte und Gemeinden sowie alle Ämter und Behörden werden gebeten, wenn möglich eine Beflaggung mit Landkreis- und/oder Gemeindefahne an den Gebäuden vorzusehen. Dies geschieht auf freiwilliger Basis.

Quarantäne-Anordnungen:

Aufgrund von Covid-19-Fällen wurde für folgende Einrichtungen eine Quarantäne angeordnet: Ortererschule Wörth (16 Schüler), St.-Nikolaus-Schule Erding (6 Schüler, 1 Lehrkraft), Mittelschule Erding (20 Schüler), FOS/BOS Erding (18 Schüler, 3 Lehrkräfte).

vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare