+
12 743 Corona-Tests wurden seit März gemacht.

30 neue Fälle - Sieben-Tage-Wert bei 99,3

Corona: Landkreis steht kurz vor dunkelrot

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Der Kreis Erding steht kurz vor der dunkelroten Corona-Ampel mit weiteren Einschränkungen. Am Mittwoch erreichte die Sieben-Tage-Inzidenz einen Wert von 99,3 Neu-Infizierten binnen einer Woche, bezogen auf 100 000 Einwohner.

Erding – Bei 100 ist die nächste Warnstufe erreicht. Die Fallzahl stieg um 30 auf 1080. Die neuen positiven Tests betreffen Bürger aus Berglern (1), Dorfen (2), Erding (7), Finsing, Hohenpolding (je 1), Isen, Oberding (je 2), Ottenhofen, Pastetten (je 1), St. Wolfgang (3), Steinkirchen (1), Taufkirchen (4), Wörth (3) und Wartenberg (1). Langsamer wächst die Summe der Genesenen – um vier auf 941. Damit gelten derzeit 158 Landkreisbürger als Covid-19-infiziert, so Behördensprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer.

Im Klinikum werden nun fünf Sars-CoV-2-Patienten behandelt (plus 1). Nach wie vor liegt aber niemand auf der Intensivstation oder muss künstlich beatmet werden.

Die Fallzahl wird weiter steigen, allein am Dienstag wurden am Testzentrum 285 Abstriche genommen. 12 743 Tests sind es seit Pandemie-Beginn im März.  ham

Auch interessant

Kommentare