Erster Schultag in Bayern
+
Im Landkreis Erding müssen Grundschüler nur im Schulgebäude und davor Maske tragen, aber nicht im Unterricht. Das Landratsamt hebt die Regelung mit sofortiger Wirkung auf.

Trotz steigender Corona-Zahlen

Entscheidung gefallen: Nächster Landkreis kippt Maskenpflicht an Grundschulen

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Die Diskussion um eine Maskenpflicht für Grundschüler spaltet den Freistaat. Nun hat der nächste Landkreis die Regelung gekippt.

  • Die Maskenpflicht an Grundschulen spaltet den Freistaat.
  • Nun hat auch der Landkreis Erding sie aufgehoben.
  • Die Entscheidung fiel im Landratsamt.

Update vom 25. Oktober, 20.26 Uhr: Die Bombe ließ Landrat Martin Bayerstorfer am Sonntag um 13.14 Uhr platzen. Seine Sprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer ließ er eine Mitteilung versenden, der zufolge an den Grundschulen ab sofort und vorläufig bis zum Beginn der Herbstferien kommende Woche die Maskenpflicht im Unterricht aufgehoben ist. Sie gilt aber weiterhin auf dem Schulgelände. Keine Maskenpflicht gilt darüber hinaus auf stark frequentierten Plätzen.

Damit setzt sich der Landkreis per Allgemeinverfügung über die bayerische Regelung in roten Corona-ZonenErding ist das seit Sonntag – hinweg. Bayerstorfers Begründung: „Bisher ist insbesondere an den Grundschulen im Landkreis Erding kaum Ansteckungsgeschehen zu verzeichnen gewesen. In der derzeitigen Situation halte ich diese einschneidende Maßnahme für die Kinder nicht angezeigt.“ Die Koordinierungsgruppe habe dazu intensiv beraten. Hinzu kommen die geringen Fallzahlen an Grundschulen sowie die nach wie vor gut beherrschbare Nachverfolgung von Kontaktpersonen. Weiter teilt Fiebrandt-Kirmeyer mit: „Es ist weiterhin oberstes Ziel, Klassenteilungen zu vermeiden und den Präsenzunterricht aufrechtzuerhalten. Insgesamt verhalte sich die Bevölkerung vorbildlich.

Ursprungsmeldung vom 25. Oktober 2020

Erding - Im Landkreis Erding müssen Grundschüler ab sofort doch keine Masken im Unterricht tragen. Das hat soeben die Corona-Koordinierungsgruppe im Landratsamt entschieden.

Es ist eine Hammer-Entscheidung, die unsere Zeitung am Sonntagmittag vorab aus der Corona-Koordinierungsgruppe des Landratsamtes erfuhr: Die Maskenpflicht im Unterricht ist ab sofort an Grundschulen wieder aufgehoben. Das Ergebnis bestätigte Landrat Martin Bayerstorfer. Für den Nachmittag hat der CSU-Spitzenpolitiker eine Erklärung angekündigt.

Corona in Erding: Maskenpflicht für Grundschüler aufgehoben - Bayernweiter Streit

Schon immer hatte Bayerstorfer betont, im Landkreis Erding sei kein einziger Fall einer Covid-19-Infektion an einer Schule bekannt. Er wolle die Maskenpflicht den kleinen Kindern nicht zumuten, die generell nicht als Infektionstreiber gelten. Nur innerhalb des Schulgebäudes muss der Mund-Nasenschutz getragen werden, nicht aber im Unterricht. Das Kultusministerium und die Regierung von Oberbayern favorisieren die Pflicht, sie erlauben aber in begründeten Fällen eine Ausnahme.

An sich hätte die Pflicht ab Montag gegolten. Die meisten Grundschulen hatten sie aber bereits am Freitag eingesetzt. Nachdem Münchens OB Dieter Reiter (SPD) als erstes die Maskenpflicht für Grundschüler aufgehoben hatte, zogen einige oberbayerischen Landkreise, wie zum Beispiel Ebersberg nach. Andere, wie der Landkreis München, hielten jedoch an der Regel fest.Die Söder-Regierung warnt indes vor der Aufhebung der Maskenpflicht. (ham)

Auch interessant

Kommentare