1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Erstmals über 400 Corona-Infizierte im Landkreis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

401 Menschen im Landkreis haben sich mit dem Sars-Cov-2 infiziert. 31 Patienten werden im Erdinger Klinikum behandelt.
Die Verdopplungsrate liegt bei etwa 9,5 Tagen. © LRA Erding

401 Menschen im Landkreis haben sich mit dem Sars-Cov-2 infiziert. 31 Patienten werden im Erdinger Klinikum behandelt.

ErdingDie Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding ist zwischen Donnerstag und Freitag von 373 auf 401 Fälle angewachsen. Die Verdopplungsrate liegt damit nach einer Pressemitteilung des Landratsamts bei etwa 9,5 Tagen. Im Klinikum Erding liegen derzeit 31 Covid-19-Patienten; 23 werden auf der Isolierstation behandelt, acht auf der Intensiv-Isolierstation, sieben davon werden beatmet. Inzwischen gelten 85 Personen als geheilt.

In einem Telefonat mit Landrat Martin Bayerstorfer sagte Ministerpräsident Markus Söder weitere personelle Unterstützung in Form von zwei Ärzten sowie 15 weiteren Kräften zu. Im Landkreis laufe es vorbildlich, lobte der Ministerpräsident im Hinblick auf die frühzeitige Einrichtung der Screeningstellen, die Vorbereitung des Klinikums mit Isolierstation, getrennter Infekt-Notaufnahme und Einrichtung einer Ethikkommission, die Etablierung des Hilfskrankenhauses sowie das zentrale Screening für Alten- und Pflegeheime.

Neue medizinische Verantwortliche im Landkreis

Auch weitere medizinische Verantwortliche wurden benannt. Ärztlicher Leiter der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FügK) ist nun Dr. Andreas Donhauser, der diese Position bereits im Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) bekleidet. Dr. Donhauser ist damit zuständig für die Steuerung der Patientenströme und die Belegung der Krankenhauskapazitäten mit Covid-19-Patienten.

Dr. Thomas Bauer wurde vom Landrat als Versorgungsarzt bestellt. Er plant und koordiniert die ausreichende Versorgung mit ärztlichen Leistungen im Landkreis insbesondere auf Ebene der niedergelassenen Ärzte. Der Versorgungsarzt ist ebenfalls Mitglied der FügK und arbeitet eng mit Dr. Markus Marschall, dem Vorsitzenden des Ärztlichen Kreisverbands, sowie niedergelassenen Ärzten zusammen. 

Bei den neu hinzu gekommenen Fällen handelt es sich um Personen aus den folgenden Gemeinden: - Berglern 1 - Bockhorn 2 - Dorfen 4 - Erding 7 - Finsing 1 - Forstern 1 - Fraunberg 1 - Isen 1 - Lengdorf 1 - Moosinning 4 - Oberding 1 - St. Wolfgang 1 - Taufkirchen 1 - Wartenberg 1 - Wörth 1

null
© LRA Erding

Timo Aichele

Alle Nachrichten und Infos zur Corona-Krise im Landkreis finden Sie in unserem Newsticker.

Auch interessant

Kommentare