Eine Ampulle mit dem Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Pharmakonzerns AstraZeneca steht auf einem Tisch in einer Apotheke
+
Das Impfen mit AstraZeneca geht im Landkreis Erding weiter (Symbolbild).

Betrieb in Impfzentrum und Arztpraxen wird regulär weitergeführt  

AstraZeneca-Impfungen gehen weiter

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Im Landkreis Erding wird wieder mit AstraZeneca geimpft. Der Inzidenzwert stieg am Freitag auf 78,2. Weitere Lockerungen gibt es deshalb ab Montag nicht.

Erding – Das Impfen mit AstraZeneca geht im Landkreis weiter: Da eine erneute Freigabe erteilt wurde, kann der Impfbetrieb sowohl im Impfzentrum als auch in den Arztpraxen nunmehr wieder regulär weitergeführt werden. Das teilt Landratsamtssprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer mit. Für die kommende Woche wird demnach mit einer Lieferung von rund 2500 Dosen Impfstoff geplant.

Bisher wurden laut Landratsamt insgesamt 16 584 Impfungen durchgeführt, darunter sind bereits 5928 Zweitimpfungen. Am Donnerstag wurden 296 Personen geimpft, 207 im stationären Impfzentrum und 89 durch das Mobilteam. 3271 Impfdosen haben bisher Kliniken und Arztpraxen im Landkreis für Impfungen erhalten.

Weiter keine Covid-19-Patienten auf der Intensivstation

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gestiegen. Sie lag am Freitag nach offiziellen Angaben des RKI bei 78,2 (Vortag: 66,6). Seit Donnerstag sind im Landkreis elf neue Fälle hinzugekommen. Aktuell gelten 224 Personen als infiziert (Vortag: 219). Im Klinikum Landkreis Erding werden elf Covid-19-Erkrankte behandelt, allesamt auf der Isolierstation und keiner auf der Intensivstation. An der Screeningstelle in Erding wurden am Donnerstag 239 Personen getestet; insgesamt sind es jetzt 47 808 Tests.

Aufgrund eines positiven Covid-19-Falls im Kindergarten Am Feuerwehrhaus in Pastetten wurde eine Quarantäne für 20 Kinder und zwei Betreuer angeordnet.

Keine weiteren Öffnungen ab Montag, 22. März

Mögliche weitere Öffnungsschritte ab Montag wie die Öffnung der Außengastronomie oder Kino- und Theaterbetrieb wurden durch das zuständige Staatsministerium für Gesundheit und Pflege untersagt, sodass in der kommenden Woche keine Änderungen an den aktuell gültigen Regeln in Kraft treten.

Schnelltests in etlichen Apotheken

Zusätzlich zum kostenlosen Schnelltestangebot an den Screeningstellen in Erding und Dorfen können ab sofort auch Schnelltests in etlichen Apotheken im Landkreis Erding durchgeführt werden. „Ich danke allen beteiligten Apothekern und ihrem Personal für die Bereitschaft, den Landkreis Erding bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen.“, so Landrat Martin Bayerstorfer.

Marien-Apotheke Moosinning, Anmeldung: www.marien-pharma.com oder Tel. (0 81 23) 9 30 90. Testungen ab sofort.

Rathaus Apotheke Neufinsing, Anmeldung: Tel. (0 81 21) 7 13 24. Testungen ab sofort.

Weltrich’sche Apotheke Wartenberg, Anmeldung: www.testzentrum-wartenberg.de. Testungen ab 21. März.

Nikolai Apotheke, Wartenberg, Anmeldung: www.testzentrum-wartenberg.de. Testungen ab 21. März

Rathaus Apotheke SemptPark, Anmeldung: www.lustaufgesundheit.de. Testungen ab 19. März.

Schubert Apotheke Taufkirchen, Anmeldung: www.lustaufgesundheit.de, Testungen ab 22. März.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare