Der aktuelle Stand der Infektionen im Landkreis.
+
Der aktuelle Stand der Infektionen im Landkreis.

Ein weiterer Todesfall im Klinikum

Zahl der Corona-Toten im Landkreis steigt auf sieben

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding ist um neun gewachsen. Zehn weitere Menschen gelten als genesen. Leider ist auch wieder ein Todesfall zu beklagen.

Erding - Seit Dienstag ist die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding um 9 Fälle von 517 auf 526 Fälle angewachsen. Die Verdopplungsrate liegt damit aktuell bei mehr als 18 Tagen. Das teilte das Landratsamt Erding am Mittwoch, 15. April, mit.

Auch die Zahl der Genesenen ist um 10 angestiegen und beträgt inzwischen 248 Personen. Im Klinikum Landkreis Erding liegen derzeit 21 Covid-19-Patienten; 15 werden auf der Isolierstation behandelt, 6 auf der Intensiv-Isolierstation, alle davon werden beatmet. Ein weiterer Landkreisbürger ist im Klinikum Erding verstorben, die Zahl der Verstorbenen steigt damit auf 7. Bei beiden diese Woche Verstorbenen handelt es sich um über 70-Jährige Senioren.

Inzwischen mehr als 3900 Corona-Tests

Bei den neu hinzu gekommenen Fällen handelt es sich um Personen aus den folgenden Gemeinden: - Dorfen 1 - Erding 2 - Hohenpolding 1 - Langenpreising 1 - Moosinning 1 - Pastetten 2 - Wartenberg 1

Inzwischen wurden über 3900 Corona-Tests an den drei Screeningstellen im Landkreis Erding durchgeführt. Allein gestern wurden 96 Personen getestet. Am kommenden Wochenende wird, wie schon in den vergangenen zwei Wochen, nur die Screeningstelle „Drive-through“ in der Siglfinger Straße 50 jeweils von 09:00 bis 13:00 Uhr geöffnet haben, alle weiteren Screeningstellen bleiben geschlossen. Das Bürgertelefon ist nur am Samstag von 11:00 bis 15:00 Uhr besetzt.

Landrat Martin Bayerstorfer bedankt sich, dass seine Corona-Sprechstunde so gut angenommen worden ist. Seit sie eingeführt wurde, gab es eine große Bandbreite an Themen, die die Bürgerinnen und Bürger mit dem Landrat besprochen haben. Die Anzahl der Anrufe ist mittlerweile aber zurückgegangen; daher wird die Corona-Sprechstunde des Landrats ab kommender Woche nur noch dienstags und donnerstags von 12:00 bis 13:00 Uhr stattfinden.

vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Der ÖDP-Kreisverband hat sich an der Spitze neu formiert. Apotheker Dr. Wolfgang Reiter ist in der Kreisversammlung in Riedersheim zum Nachfolger von Stephan Treffler …
Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Musiker Andi Starek hat seinen Song gegen Rassismus präsentiert. Mit dabei war auch Schirmherr Kabarettist Christian Springer.
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Für die Bürgerbefragung zum kommunalen Mobilitätskonzept wurden  2400  Taufkirchener angeschrieben. Aus 565 Antworten  leiten die Planer einige Probleme und …
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Corona: Die Warn-App verhält sich bislang ruhig
Seit zweieinhalb Wochen gibt es die Corona-Warn-App. Dem Erdinger Gesundheitsamt sind bislang keine Fälle bekannt, die auf diese Weise bekannt wurden. 
Corona: Die Warn-App verhält sich bislang ruhig

Kommentare