1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Coronavirus im Landkreis Erding: Leiser Hoffnungsschimmer - Fallzahl steigt langsamer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hans Moritz

Kommentare

null
Die Corona-Notklinik ist so gut wie fertig. Foto: LRA

Es gibt vorsichtigen Grund zur Hoffnung: Die Zahl der über das Wochenende neu gemeldeten Corona-Infektionen im Landkreis Erding ist deutlich langsamer gestiegen.

Erding - Im Landkreis Erding gibt es – Stand Sonntag, 18 Uhr – 297 Fälle von Covid-19. Das sind 43 mehr als am Freitag. Betrachtet man aber die am Donnerstag und Freitag voriger Woche neu hinzugekommenen Fälle – nämlich 32 und 44 an einem Tag – zeigt sich, dass die Ausgehbeschränkung offensichtlich Wirkung zeigt.

Corona Erding: Zahl der Neuinfizierten steigt langsamer

Die Neuinfizierten kommen nach Angaben von Landratsamtssprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer aus Erding (11), Dorfen (7), Fraunberg, Wartenberg (je 4), Berglern, Bockhorn, Finsing (je 2), Buch, Eitting, Forstern, Hohenpolding, Isen, Langenpreising, Moosinning, Neuching, St. Wolfgang, Steinkirchen und Wörth (je 1).

Lesen Sie auch: Markus Söder sieht Erding als einen der bayerischen Hotspots der Corona-Krise an. Noch stärker betroffen ist auch Freising. Der Ministerpräsident sichert Hilfe zu.

Corona Erding: Mehr Kapazitäten für Infizierte

Für das Klinikum Erding wird Corona zu einer immer größeren Herausforderung. 28 Covid-19-Patienten werden dort behandelt, davon 20 in Isolation und acht auf der Intensivstation. Die Zahl der beatmungspflichtigen Kranken ist auf sieben gestiegen. Die Isolierstationen können bis zu 100 Fälle betreuen.

Wegen dieser Entwicklung treibt der Landkreis den Aufbau des Notfall-Krankenhauses im Warteraum Asyl weiter voran. Dabei bekommt er laut Landrat Martin Bayerstorfer Unterstützung unter anderem von Feuerwehren, BRK, THW und Maltesern. Mitte der Woche soll das Lazarett bezugsfertig sein.

Corona Erding: Alle News und Infos im Ticker

An den drei Screeningstellen in Erding und Dorfen wurden bislang 2400 Abstriche vorgenommen. Fiebrandt-Kirmeyer berichtet, übers Wochenende sei es dort zu keinen Wartezeiten gekommen.

Alles zur Entwicklung des Virus gibt es in unserem Corona-Ticker unter www.erdinger-anzeiger.de.

Auch interessant

Kommentare