Die Roßmayrgasse in Erding
+
Durchfahrt verboten: Die Roßmayrgasse in der Erdinger Altstadt ist eine reine Anliegerstraße. Außerdem sind nur Ver- und Entsorgungsfahrzeuge frei. Dies ist klar beschildert.

„Die sausen da durch, das ist unverschämt“

Anwohner der Roßmayrgasse ärgern sich über Durchgangsverkehr und wenig Kontrollen

  • Gabi Zierz
    vonGabi Zierz
    schließen

Die Erdinger Innenstadt ist eine große Baustelle. Jetzt haben viele Menschen die Roßmayrgasse als Abkürzung entdeckt. Doch die schmale Straße ist nur für Anlieger frei.

Erding – Not macht erfinderisch: Weil die Erdinger Altstadt wegen Kanal- und Tunnelbauarbeiten seit Wochen gesperrt ist, haben einige Autofahrer die Roßmayrgasse als Ausweichroute und Abkürzung für die ausgeschilderten Umleitungsstrecken entdeckt. Das ärgert einige Anwohner sehr.

Die Roßmayrgasse verläuft zwischen Lange Zeile und Fehlbach und ist seit jeher Anliegern vorbehalten und für den Durchgangsverkehr gesperrt. Darauf weisen Schilder deutlich hin. Viele Autofahrer ignorieren dies jedoch, berichtet Inga Schlichenmaier. Seit drei Jahren wohnt sie mit ihrer Familie im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses an der Roßmayrgasse. Sie hat festgestellt, dass es seit der Großbaustelle in der Innenstadt deutlich lauter geworden ist.

„Die sausen da durch, das ist eine Unverschämtheit“, sagt sie. Vergangenen Samstag sei es besonders schlimm gewesen. „Tagsüber oder nachts, das ist ganz egal“, so Schlichenmaier. Vor allem Taxis und Pizza-Dienste beobachtet sie regelmäßig beim Durchfahren. An einem Vormittag habe sie zwischen 8 und 10 Uhr mehr als 30 Fahrzeuge gezählt.

Schlichenmaier hat sich an eine gewisse Lärmkulisse gewöhnt. „In der Stadt ist es halt a bisserl lauter, das wussten wir.“ Auch mit der Geräuschkulisse aus dem Innenhof der Weißbräu-Wohnanlage habe sie keine Probleme. Aber der unerlaubte Durchgangsverkehr wurmt sie. Kommen dann noch auf der Krankenhausstraße jenseits des Fehlbachs Auto-Poser dazu, die mit Motorengeheul auf sich aufmerksam machen, ist es vorbei mit der Nachtruhe.

Was Schlichenmaier und andere Anwohner der Roßmayrgasse besonders ärgert: „Es kontrolliert ja keiner, also kann man durchfahren. Das denken sich die Leute.“ Auch Geschwindigkeitsmessungen gebe es keine. Nachbarn hätten ihr erzählt, es passiere nix. Sie hätten schon aufgegeben.

Den Vorwurf, dass die Beschwerden nicht ernst genommen werden, wollen Stadt und Polizei nicht auf sich sitzen lassen. Stadtsprecher Günter Pech stellt im Gespräch mit unserer Zeitung klar, „dass die Straße für Kraftfahrzeuge und Motorräder gesperrt ist“. Dies sei schon immer so gewesen und entsprechend beschildert. Nur Anlieger dürften sie nutzen. Zudem gelte wie überall in der Altstadt Tempo 20.

Dies zu kontrollieren, obliege aber nicht der Stadt, sondern sei Aufgabe der Polizei. Die Stadt kontrolliere nur den ruhenden Verkehr, also geparkte Autos. „Alle Beschwerden, die bei der Stadt eingegangen sind, haben wir an die Polizei weitergeleitet“, betont Pech.

Dies bestätigt Harald Pataschitsch, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Erding. Er betont: „Schon nach den ersten Beschwerden sind wir aktiv geworden.“ Dreimal seien Streifenbeamte vor Ort gewesen. „Aber jedes Mal, wenn wir dort waren, haben wir niemanden getroffen, der kein Anlieger war.“ Bei allen, die befragt worden seien, habe es sich um Berechtigte gehandelt. Pataschitschs Fazit: „Es ist nicht so eklatant, wie es uns geschildert wurde.“ Auch künftig werden Polizeistreifen an der Roßmayrgasse vorbeischauen, kündigt er an, „aber wir stellen uns nicht stundenlang dorthin“.

Gabi Zierz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock-Diagnose für Maxima (8): So lebt die Kleine mit ihrer unheilbaren Krankheit
Schock-Diagnose für Maxima (8): So lebt die Kleine mit ihrer unheilbaren Krankheit
Corona: Zwei neue Infektionen
Corona: Zwei neue Infektionen
Volksfest Dorfen: Landshuter Gastronom Patrick Schmidt erhält den Zuschlag für 2021
Volksfest Dorfen: Landshuter Gastronom Patrick Schmidt erhält den Zuschlag für 2021
Flughafentangente: Unfall beim Überholen
Flughafentangente: Unfall beim Überholen

Kommentare