Geboren am 24. Dezember 2020 (v. l.): Elena Sigulla mit ihren Eltern Sonja Sigulla und Tobias Krope, Thessa Pauli sowie Anabel Georgieva mit ihren Eltern Yuliyana und Kristian Georgieva.
+
Geboren am 24. Dezember 2020 (v. l.): Elena Sigulla mit ihren Eltern Sonja Sigulla und Tobias Krope, Thessa Pauli sowie Anabel Georgieva mit ihren Eltern Yuliyana und Kristian Georgieva.

Geburten an Weihnachten

Drei Christkindl im Klinikum Erding

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Kleiner Babyboom an Heiligabend in Erding. Nur das coronabedingte Besuchsverbot für Verwandte war ein Wermutstropfen.

Erding – Aus dem Klinikum Erding dringen im Corona-Jahr vor allem traurige Meldungen. Umso schöner ist die Nachricht von Heiligabend: Am Donnerstag erblickten im Klinikum gleich drei Christkindl das Licht der Welt, so viele wie seit 2007 nicht mehr. Alle Babys sind wohlauf und dürfen bald mit ihren Mamas nach Hause. Und: Alle drei kamen vor dem errechneten Termin.

Den Reigen eröffnete um 6.05 Uhr die kleine Elena Karolina Sigulla. Das erste Kind von Sonja Sigulla (31) und Tobias Krope (37) aus Moosinning wog 3185 Gramm und maß 52 Zentimeter. „Wir haben eigentlich nicht mit einem Christkind, sondern mit einem Neujahrsbaby gerechnet“, erzählt die Mama schmunzelnd. Egal, auch diesen Geburtstag kann man nicht vergessen. „Es ist alles gut gegangen“, so Sonja Sigulla, auch wenn eine Entbindung in Corona-Zeiten auch etwas Trauriges habe. „Mein Mann konnte zwar dabei sein, aber die Großeltern können Elena erst zu Hause kennen lernen.“ Das pandemiebedingte Besuchsverbot im Kreiskrankenhaus gab leider nicht mehr her.

Nur eineinhalb Stunden später legte die Hebamme das zweite Erdinger Christkind seiner Mama auf den Bauch: Anabel Georgieva. Das zweite Kind von Yuliyana und Kristian Georgieva wurde um 7.28 Uhr geboren. Daheim in Heldenstein (Kreis Mühldorf) wartet die zweieinhalbjährige Nicolet schon sehnsüchtig auf ihr Schwesterchen. Auch die 22-jährige Mutter und ihr sechs Jahre älterer Mann hatten nicht auf Heiligabend getippt. „Termin wäre der 29. Dezember gewesen“, berichtet die Mutter. Ihre zweite Tochter war bei der Geburt 47 Zentimeter groß und brachte 2995 Gramm auf die Waage.

Tatsächlich in der Heiligen Nacht machte sich Nummer drei auf den Weg: Thessa Pauli erblickte um 22.54 Uhr das Licht der Welt, das erste Kind von Manuela und Sven Pauli (beide 41 Jahre alt) aus Erding. Eigentlich hätte Thessa erst am 4. Januar zur Welt kommen sollen, doch auch sie hatte es eilig.

Die Eltern hatten sich für einen Kaiserschnitt entschieden. „Es ist alles gut gelaufen“, berichtet die Mama noch etwas ermattet. 2300 Gramm brachte das Mädchen bei 45 Zentimetern Größe auf die Waage.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare