+
Voller Wucht in die Seite des Erdinger BMW prallte das Motorrad.

Drei Erdinger in Kollisionen außerhalb des Landkreises verwickelt

Schwere Unfälle in Serie

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

In gleich drei schwere Unfälle in der Region sind übers Wochenende Verkehrsteilnehmer aus dem Landkreis verwickelt gewesen. Dabei wurden zwei Beteiligte schwer verletzt.

Erding – Die erste Havarie ereignete sich am Samstag gegen 9.30 Uhr auf der Überleitung der B 471 auf die B 388 bei Ismaning (Kreis München). Nach Angaben des Polizeipräsidiums fuhr ein 37-Jähriger aus dem Kreis Erding mit seinem Lkw zu schnell in eine Kurve. Der mit Brotabfällen beladene Lastwagen geriet außer Kontrolle. Beim Gegenlenken kippte er um, verlor einen Teil seiner Ladung und streifte auch noch den VW einer entgegenkommenden 53-Jährigen aus dem Landkreis Freising. Der Erdinger erlitt leichte Verletzungen, konnte sich aber selbst aus der auf der Seite liegenden Fahrerkabine befreien. Der Gesamtschaden ist mit rund 100 000 Euro enorm. Aufwändig gestaltete sich die Bergung des havarierten Lasters. Der Bundesstraßenast musste für acht Stunden gesperrt werden.

Schwere Verletzungen erlitt am Sonntag gegen 11.25 Uhr ein 53 Jahre alten Motorradfahrer aus Dorfen beim Zusammenstoß mit einem Auto auf der Staatsstraße 2086 bei Hörbering (Neumarkt St. Veit/Kreis Mühldorf). Ein BMW-Fahrer (27) aus Plattling aus Deggendorf überquerte die Staatsstraße und übersah dabei den Biker, der von der Front des BMW erfasst wurde. Das Motorrad wurde in eine Wiese geschleudert. Augenzeugen leisteten dem Biker Erste Hilfe, ehe er mittelschwer verletzt ins Krankenhaus Eggenfelden kam. Die Insassen des BMW blieben unverletzt.

Ein BMW war auch in den dritten Unfall verwickelt. Dessen 75 Jahre alter Fahrer aus dem Kreis Erding wollte am Sonntag gegen 14.45 Uhr auf die Ortsumgehung Schwindegg (Kreis Mühldorf) abbiegen. Dabei übersah er einen Motorradfahrer (24) aus Landshut. Beim Sturz erlitt er schwerste Verletzungen und musste mit dem ADA-Rettungshubschrauber Christoph 32 aus Ingolstadt ins Klinikum Großhadern geflogen werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an. Die Insassen im Erdinger BMW erlitten einen Schock. Die Umfahrung war mehrere Stunden lang gesperrt.  ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kieslaster prallt in Carport
Kieslaster prallt in Carport
Fritz Gaigl, Unternehmer mit viel Fleiß und Einsatz
Fritz Gaigl, Unternehmer mit viel Fleiß und Einsatz
Unfall in Erding: Auto überschlägt sich
Unfall in Erding: Auto überschlägt sich
Endlich: Fußgänger kommen wieder durch die Altstadt
Endlich: Fußgänger kommen wieder durch die Altstadt

Kommentare