Ehrenamtskarte 

Freier Eintritt

  • schließen

Die Stadt Erding beteiligt sich an der bayerischen Ehrenamtskarte und gewährt deren Inhabern Vergünstigungen sowie freie Eintritte.

Erding – Das beschloss der Stadtrat am Dienstag einstimmig. Zuvor hatte Bartholomäus Aiglstorfer aus dem Kulturamt die Vorschläge vorgestellt.

Inhaber der Ehrenamtskarte zahlen für das Museum Erding einen auf zwei Euro ermäßigten Eintritt. Nichts berappen müssen sie, wenn sie eine der städtischen Veranstaltungen im Museum besuchen.

In der Stadtbücherei erhalten Karteninhaber einen kostenlosen Leseausweis. Auch hier wird bei städtischen Veranstaltungen kein Eintritt erhoben. Das gilt in gleicher Weise für das Jugendzentrum.

Auch bei den Jazz-Tagen bekommen Ehrenamtliche einen Bonus: Für die Veranstaltungen am Samstagabend müssen Kartenbesitzer keinen Eintritt bezahlen.

Aiglstorfer wies darauf hin, dass die Ehrenamtskarte jeweils vorgelegt werden müsse, und die Vergünstigung nur für die Inhaber persönlich bestimmt seien. „Außerdem gilt das Angebot nur, so lange noch freie Plätze in den Veranstaltungen vorhanden sind“, so der Kulturamtsleiter.

Oberbürgermeister Max Gotz (CSU) kündigte an, auch die Stadtwerke wollten das Ehrenamt fördern – insbesondere bei Besuchen des Hallen- und Freibads sowie des Eisstadions. „Konkretes muss jedoch der Aufsichtsrat beschließen“, so Gotz.

Willi Vogl (CSU) wies auch in seiner Funktion als Kreisbrandrat darauf hin, dass es nicht die Ehrenamtskarte des Landkreises, sondern des Freistaats Bayern sei. Die Leistungen der Stadt stünden deswegen allen Passinhabern aus Bayern zu.

Günther Kuhn (Grüne) fragte, wie viele Berechtigte es in Stadt und Landkreis gebe. Diese Zahl soll das Landratsamt liefern. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde investiert 190.000 Euro in Naherholung
Die Gemeinde steckt 190 000 Euro in den Bau einer neuen Sanitäranlage sowie in die Sanierung des Kiosks am Wörther Weiher.  
Gemeinde investiert 190.000 Euro in Naherholung
Basteln am Bauwagen
Bis der Forsterner Bauwagen zum hoffentlich beliebten Jugendzentrum wird, ist noch einiges zu tun.
Basteln am Bauwagen
153 Schüler laufen 5816 Runden für den Fendsbacher Hof
Immense 5816 Runden liefen die 153 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Pastetten, die zum Spendenlauf des Lions Clubs angetreten waren. 
153 Schüler laufen 5816 Runden für den Fendsbacher Hof
Der Bürgermeister und seine Privatsekretärin
Jahrzehntelang war Herbert Knur eine der prägenden Figuren der Lokalpolitik im Landkreis Erding. Stets an seiner Seite: Ehefrau Edeltraud. Jetzt hat das Paar aus …
Der Bürgermeister und seine Privatsekretärin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.