Tagesbester Gewichtheber war der Erdinger Saur Panachow mit 102 Relativpunkten. Foto: Archiv

Eichenau für TSV eine Nummer zu groß

Erding - Mit 270:383 Relativ-Kilopunkten verloren die Gewichtheber des TSV Erding nicht unerwartet beim Eichenauer SV, der mit diesem Sieg seine Titel-Ambitionen in der Bayernliga unterstrich.

Zum Bayernliga-Spitzenkampf der Gewichtheber musste Erdings Trainer Rudi Mayer kurzfristig Sabine Mair und Claudia Wagner ersetzen. Doch die Jungheber zeigten sich erneut sehr kampfstark. Martin Meindl begann mit 64 Kilogramm das Reißen und bekam für 67 kg im dritten Versuch 9,5 Relativkilo. Beim Stoßen begann er mit 74 kg, steigerte sich auf 78 kg und ließ im dritten Versuch erstmals 83 Kilo auflegen. Mit dieser persönliche Bestmarke schaffte er insgesamt 35 Relativpunkte.

Adrian Reisinger stand seinem Staffel-Kollegen in keinster Weise nach. Auch er kam mit 76 und 80 Kilo im Reißen an seine Bestmarke heran. Fehlerfrei blieb er auch beim Stoßen. 94 und 100 kg waren überzeugend, und mit 102 kg gelangihm sogar eine neue Bestmarke. Für diese gute Gesamtleistung bekam er 28 Relativpunkte.

In eine Superform steigert sich Markus Koppe von Wettkampf zu Wettkampf. 86, 90 und erstmals 93 kg im Reißen und 103 und 107 kg im Stoßen waren sehr überzeugend. 110 kg hatte er umgesetzt, nur beim Durchstoßen hatte er leicht nachgedrückt, was vom Kampfgericht als ungültig gewertet wurde. Trotz des kleinen Fehlers war er mit 55 Relativpunkten zweitbester Erdinger.

Eine konstant gute Leistung lieferte einmal mehr Walter Landhammer ab. Er riss 95 und 100 kg und war auch beim Stoßen mit 120 und 125 kg ein sicherer Punktesammler. Für 225 kg Zweikampfleistung gab’s 32 Relativpunkte.

Matthias Mayrhofer war für TSV-Heberin Mair als Nothelfer eingesprungen und bewegte sich ohne Vorbereitung noch ordentlich im Relativbereich. 90, 95 und 100 kg lupfte er im Reißen. Mit 115, 120 und 125 kg blieb er auch im Stoßen fehlerfrei und erreichte 18 Relativpunkte.

Der Athlet des Abends war wieder Saur Panachow. Mit einem Körpergewicht von 83 kg riss er mit 112 kg im ersten und 117 kg im zweiten Versuch die höchste Last. Mit 122 kg kippte er nach hinten. Beim Stoßen dominierte er erneut. Mit 140, 147 und 152 kg war er letztlich der überragende Athlet mit 269 kg Zweikampfleistung und 102 Relativpunkten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare