1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Landesgartenschau 2018: Erding fällt durch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Aus der Luft präsentiert sich Erding als grüne Stadt. Dennoch bekam die Herzogstadt nicht den Zuschlag für die Landesgartenschau 2018. Entsprechend groß ist die Enttäuschung. Foto: Seeholzer

Erding - Riesenenttäuschung in Erding: Die Landesgartenschau 2018 findet nicht in Erding, sondern in Würzburg statt.

Lesen Sie auch:

Würzburg richtet Landesgartenschau 2018 aus

Das teilte die Jury am Montagmittag nach einer Besprechung mit Vertretern des Umwelt- und des Agrarministeriums mit. Eine der Begründungen für die Ablehnung: Die Zukunft des S-Bahn-Ringschlusses sei noch so offen, dass die Gefahr bestehe, Teile des Konzepts könnten nicht realisiert werden.

Bürgermeister Max Gotz reagierte tief enttäuscht: „Wir hatten ein wirklich schlüssiges Konzept“, sagte er Merkur-Online. Erding hätte die Landesgartenschau unter anderem dringend benötigt, um ein Trumpf im Ärmel zu haben, wenn es um die Verhandlungen mit Bund, Bahn und Land um den Schienenausbau geht. Der Stadtchef sagte, Erding werde mit den Problemen des Speckgürtels München und des Flughafens weiter alleine gelassen. Darüber hinaus hätte mit der Schau das starke Wachstums Erding nachhaltig begleitet werden können.

Würzburg war 1990 schon einmal Gastgeber der Landesgartenschau. Nach Bamberg (2012), Bayreuth (2016) findet mit Würzburg die dritte Landesgartenschau binnen weniger Jahre in Franken statt.

Noch ist offen, ob sich Erding um die Schau im Jahre 2020 bewirbt. Fest steht: Erding will trotz der Absage weite Teile des Konzepts umsetzen. In Kürze lesen Sie hier weitere Informationen über die Entscheidung.

(Hans Moritz)

Auch interessant

Kommentare