Sag’s mit Blumen: Sträuße und Rosen in der Farbe der Liebe kann man in vielen Geschäften in Erding bestellen und dann abholen, so auch in der Gärtnerei Hagl an der Dachauer Straße. Geschäftsführerin Andrea Hagl ist vorbereitet.
+
Sag’s mit Blumen: Sträuße und Rosen in der Farbe der Liebe kann man in vielen Geschäften in Erding bestellen und dann abholen, so auch in der Gärtnerei Hagl an der Dachauer Straße. Geschäftsführerin Andrea Hagl ist vorbereitet.

Blumenläden und Geschäfte bieten Geschenke via Click & Collect an – Menüs für Verliebte

Ein besonderer Valentinstag

Erding – Am Sonntag ist Valentinstag. Wie man seinem Schatz auch in Corona-Zeiten mit Blumen, einem guten Essen oder einem Geschenk eine Freude machen kann, das erfahren Sie hier.

Der Valentinstag ist für Blumen- und Schmuckläden, aber auch die Gastronomie stets ein gutes Geschäft. Heuer macht die Corona-Pandemie dem ohnehin schon gebeutelten Einzelhandel auch hier einen Strich durch die Rechnung. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch, auch am Tag der Verliebten. Er wird stets am 14. Februar gefeiert und fällt heuer auf einen Sonntag.

Die kleinen Einzelhändler in der Region haben es schwer. Die Konkurrenz der Supermärkte reicht bis zu Blumen. Was sie verkaufen dürfen, ist den Spezialisten untersagt. Wenigstens Click & Collect ist möglich – auch am Valentinstag. Floristen dürfen am Sonntag sogar vier Stunden für die Abholung vorbestellter Blumen öffnen.

Bei der Blumenoase in Dorfen können Kunden per Telefon, E-Mail oder über die Homepage Valentinssträuße bestellen. „Zwar ist das Angebot nicht so groß und vielfältig wie üblicherweise, aber es wird trotzdem von den Kunden gerne genutzt“, sagt Inhaberin Tamara Wakonig. Sie rechne mit steigender Nachfrage, je näher der 14. Februar rückt.

„Es ist für die Männer üblich, dass sie da etwas später dran sind“, sagt auch Andrea Hagl aus Erfahrung. Sie ist Betriebsleiterin der Gärtnerei Hagl an der Dachauer Straße in Erding. Dort konnten Kunden bis 9. Februar telefonisch ihre Bestellungen für Sträuße oder Gestecke aufgeben. „So können wir vorzeitig planen und bestellen, da die Nachfrage in dieser Zeit immer ungewiss ist“, erklärt Hagl. Aber auch jetzt sei es noch möglich, sich nach telefonischer Vereinbarung einen Strauß abzuholen. Zwar können keine speziellen Wünsche mehr angenommen werden, jedoch seien für unkomplizierte Kunden die Klassiker wie Sträuße mit roten Rosen immer zu haben.

Wakonig fürchtet, dass dort Last-Minute-Kunden leer ausgehen könnten, denn: „Es besteht eine Warenknappheit. Die Blumen sind in diesem Jahr besonders begehrt, da Geschenke wie Essengehen oder Wellness ausfallen.“ Darum sei es für die Lieferanten nicht mehr möglich, genug Ware zu liefern. „Das hat zur Folge, dass die Sträuße schon jetzt preislich weit über dem Üblichen liegen.“ Ein weiteres Problem seien die Supermärkte, die ihr Angebot an Sträußen und Gestecken deutlich aufgerüstet hätten, sagt Wakonig.

Auch Hagl berichtet von Lieferschwierigkeiten aus Holland. „Zusätzlich fällt der 14. Februar heuer auf einen Sonntag.“ Auch wenn das Bestell- und Abholsystem mit den Kunden super funktioniere, werde dieser Valentinstag schlechter ausfallen als die vorherigen.

Mode und Schmuck gibt es bei Fanny Huber. Geschäftsinhaberin Franziska Schießl und Tochter Karoline (r.) bieten Geschenke per Click & Collect an.

Bei Fanny Huber in Erding nutzen Geschäftsinhaberin Franziska Schießl und ihr Team den Lockdown, um den Geschenkeladen zu renovieren. Deshalb sind die Artikel ins gleichnamige Modegeschäft, ebenfalls an der Friedrich-Fischer-Straße, umgezogen. Dort können sie per E-Mail, Telefon oder die Sozialen Medien bestellt werden. „Es gibt neben Designprodukten wie Taschen, Uhren und Dekoration auch passende Valentinstagsgeschenke wie Schmuck mit Herzen, Sekt und Pralinen“, zählt Schießl auf. Sie hofft, dass die Nachfrage kurz vor dem Tag der Verliebten noch einmal steigt. In den vergangenen Jahren sei er immer ein guter Anlass gewesen, für den Kunden gerne Geschenke gekauft hätten. „Ich bin sehr dankbar, dass sich die Leute in dieser schwierigen Zeit in den Läden im Umkreis so engagieren und dass Click & Collect so gut klappt. Das ist sehr wichtig für uns alle.“

Auch das Jugend- und Kulturhaus Sonic sowie der Jugendtreff Altenerding verschenken zum Valentinstag Bastelpakete, mit denen man Herzen selbst gestalten kann. Die Pakete können nach Terminvereinbarung noch heute, Freitag, im Sonic abgeholt werden.

Auch kulinarisch ist einiges geboten. Viele Lokale im Landkreis haben eine spezielle Valentinstagskarte kreiert. Schon zum Frühstück kann man sich verwöhnen lassen. Dieses Valentinstags-Special des Café-Bistros Stärkls ist bereits ausgebucht. Die Freude über die Resonanz ist riesig, hilft sie den Gastronomen doch, den mittlerweile mehr als 100 Tage währenden Lockdown zu überstehen. Anderswo gibt es zum mehrgängigen Menü ein Flascherl Prosecco obendrauf.

Im Gasthaus Weber in Bockhorn bereiten Lukas Weber und Yassin M’Harzi ein Vier-Gänge-Menü vor. Die beiden hatten sich 2020 in der TV-Show „The Taste“ kennengelernt, in der sie den dritten Platz erreichten. „Wir teilen die gleiche Passion und verstehen uns gut, deshalb haben wir schon im Dezember zusammen ein Adventsmenü gekocht“, erzählt Weber. „Die Nachfrage fürs Valentinsmenü ist hoch. Besonders viele Bestellungen kommen von Leuten, die schon im Dezember das Menü hatten.“ Einem genussreichen Wochenende steht also nichts im Weg. LEA WARMEDINGER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare