+
Bekannt in der Boogie-Szene: Christian Willisohn.

32. Boogie-Woogie-Nacht

Eine Bühne, ein Flügel, viele rollende Bässe

  • schließen

Gute Laune und höchste Virtuosität verspricht Peter Heger bei der 32. Auflage der Erdinger Boogie-Woogie-Nacht. Unterstützt wird er dabei von Christian Willisohn, Matthias Heiligensetzer und Ulrike Hausmann.

Erding– Mehr als drei Jahrzehnte ist der Erdinger Pianist Peter Heger mit seiner Boogie-Woogie-Nacht erfolgreich. Am Samstag, 10. März, wird er von drei hervorragenden Kollegen unterstützt.

Christian Willisohn zählt zu den herausragenden Persönlichkeiten der Musikszene. Wo immer er auftritt, werden ihm von Presse und Publikum höchste Musikalität, Kreativität und eine überlegene Virtuosität bescheinigt. „Der Pianist und Sänger geht mit seinen Kompositionen von den ursprünglichen Wurzeln des Blues aus und führt seine Zuhörer vom Grundgedanken zu den unzähligen Facetten dieser Musik“, erklärt Gastgeber Heger. Willisohns musikalische Karriere begann 1980 in der Münchner Clubszene. Seitdem begeistert er sein Publikum in Konzertsälen und Clubs rund um den Globus. Sein musikalischer Stil wurde besonders geprägt durch längere Aufenthalte in den USA.

Matthias Heiligensetzer spielt Boogie-Woogie „at its best“: Klassiker, die modern interpretiert aufblühen. Blues, der gefühlte Melancholie in erlebbare Töne verwandelt. Boogie, der mit Rock’n’Roll-Elementen injiziert kein Bein stillstehen lässt. „Matthias’ Repertoire ist ein buntes Boogie-Crossover, das sein breites Musikspektrum deutlich macht und seinem Talent die passende Spielwiese gibt“, erklärt Heger dessen Stil.

Begeistert von einem Jazzworkshop nahm die Dresdenerin Ulrike Hausmann von 1990 bis 1994 Unterricht in Jazzklavier bei Budde Thiem und Volker Graf an der Musikschule in Fürth. Nach verschiedenen beruflichen Stationen zog es sie zurück an die Elbe. Hier erfolgte der Kontakt mit dem Boogie-Duo 2 Hot. Durch diese Verbindung spielte sie regelmäßig beim internationalen Dixieland Festival Dresden, dem Elbhangfest, dem Inselfest sowie verschiedene Klubkonzerte. Es folgten Auftritte mit Vince Weber und Axel Zwingenberger, der sie im März 2010 zur gemeinsamen Session mit Charlie Watts auf die Bühne bat. Ebenso ist sie bei der Reihe „Boogie Round The Globe“ in Hamburg im Cotton Club und mehrfach mit Australiens Boogie- und Ragtime-Queen Jan Preston unterwegs. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr.

Am Sonntag, 11. März, findet der traditionelle Frühschoppen statt, heuer bereits zum 13. Mal im Bistro des Hotel Henry in Erding. Beginn ist um 10.30 Uhr. Karten gibt es direkt im Hotel oder unter Tel. (0 81 22) 90 99 30. Eine Reservierung wird dringend empfohlen.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Idee Kolpings verpflichtet
Mit einem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Johannes beging die Kolpingsfamilie Erding heuer den Gedenktag für Adolph Kolping.
Der Idee Kolpings verpflichtet
„Bezahlt von der Stadt“
Die Toilettenanlage am Bahnhof in Erding ist in einem eher erbarmungswürdigen Zustand. Jetzt soll dort ein neues Haus errichtet werden.
„Bezahlt von der Stadt“
30 Jahre Weihnachtskonzerte
„30 Jahre Ubi Caritas“ lautete auch das Motto des Weihnachtskonzerts in seinem Jubiläumsjahr 2018. Der Junge Chor Ubi Caritas und Leiter Konrad Huber luden am dritten …
30 Jahre Weihnachtskonzerte
Heiligabend aus Sicht von Ochs und Esel
Sternschnuppe Duo singt Winter- und Weihnachtslieder gemeinsam mit Kindern.
Heiligabend aus Sicht von Ochs und Esel

Kommentare