+
Auch dieser Zugang zu Mehrfamilienhäuser in Klettham stand unter Wasser. Das floss zudem in die Keller.

Einsatz für die Feuerwehr Altenerding

Erneut Wasserrohrbruch: Keller unter Wasser

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Das dritte Mal binnen weniger Wochen musste die Feuerwehr Altenerding am Donnerstagmorgen zu einem Wasserrohrbruch nach Klettham ausrücken.

Klettham - Diesmal standen Teile der Marienbader Straße unter Wasser. Leider waren auch mehrere Keller betroffen, die die Einsatzkräfte abpumpen mussten. Die Stadtwerke gruben das Leck aus und flickten es. Der kommunale Versorger beziffert den Leitungsverlust im vergangenen Jahr mit 4,5 Prozent. 2018 waren es noch 3,9 Prozent gewesen. „Damit liegen wir immer noch unter dem deutschlandweiten Durchschnitt“, betonte Stadtwerke-Chef Christopher Ruthner. Sollten die Verluste zunehmen, müsse man die Leitungen mit einer Kamera befahren, um Lecks aufzuspüren (siehe Bericht nächste Seite).  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare