+
Schnelle Hilfe: Passanten und Wasserwachtler retteten einen 22-Jährigen vor dem Ertrinken.

Syrer gehen die Kräfte aus

Einsatz am Kronthaler Weiher: Schwimmer gerettet

  • schließen

Erding - Im Kronthaler Weiher im Norden von Erding hätte es um ein Haar einen tödlichen Badeunfall gegeben. 

Der Sommer ist noch jung, da galt es am Kronthaler Weiher in Erding bereits das erste Menschenleben zu retten. Wasserwacht und Polizei Erding teilen mit, dass am Mittwoch kurz vor 20 Uhr einem 22 Jahre alten Asylbewerber aus Syrien im Wasser plötzlich die Kräfte ausgegangen seien. 

Einer Frau und einem Mann war die Notlage aufgefallen. Beide sprangen ins Wasser und brachten den Syrer, der nicht schwimmen kann, in Sicherheit. Auch Wasserwacht und Rettungsdienst waren zur Stelle. 

Nach einer kurzen Untersuchung konnte der Badegast unversehrt heimgeschickt werden. Die Polizei bittet den unbekannten Lebnsretter, sich zu melden. Vor vier Jahren war im Kronthaler Weiher ein 16 Jahre alter Flüchtling aus Afghanistan ertrunken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heftiger Streit in Asylunterkunft
Zugespitzt hat sich am späten Sonntagabend ein Streit in der Asylbewerberunterkunft in Hörlkofen. Mitglieder des örtlichen Helferkreises waren anwesend und konnten die …
Heftiger Streit in Asylunterkunft
Kindesentführung vereitelt
Schon wieder hat die Bundespolizei am Münchner Flughafen eine Kindesentführung verhindert.
Kindesentführung vereitelt
Vorstand plant Generationswechsel
Der Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Wartenberg blieb unverändert. Allerdings will man mit drei zusätzlichen jungen Beisitzern einen Generationswechsel …
Vorstand plant Generationswechsel
Bohrungen laufen
Die Vorarbeiten zum zweigleisigen Bahnausbau laufen: Derzeit wird auf der Bahnstrecke zwischen Markt Schwaben und Dorfen der Untergrund mit Bohrungen untersucht
Bohrungen laufen

Kommentare