Einsatzbilanz der Erdinger Polizei

Drei Schlägereien und ein verletzter Polizist

  • schließen

Zu gleich drei gewalttätigen Auseinandersetzungen musste die Erdinger Polizei übers Wochenende ausrücken.

Oberkommissar Sandy Birkner berichtet, dass sich am Samstagabend am S-Bahnhof Erding zwei Asylbewerber in die Haare geraten seien. Beide bissen sich gegenseitig in den Arm, beide wurden angezeigt.

Wenig später eskalierte ein Streit vor der Disco an der Franz-Brombach-Straße. Eine Gruppe Jugendlicher fühlte sich von drei Besuchern provoziert. Erst pöbelten sie, dann prügelten fünf Jugendliche auf das Trio ein. Sie kamen verletzt ins Klinikum Erding. Wegen gefährlicher Körperverletzung wird ermittelt.

Kurz darauf bekam ein junger Polizeibeamter, der privat unterwegs war, vor einem Lokal in der Innenstadt mit, wie zwei Frauen von drei Männern belästigt wurde. Er eilte zu Hilfe. Ein Unbekannter rammte ihm mehrmals die Faust ins Gesicht. Der Täter flüchtete. Der Polizist musste in die Klinik. Zeugen sucht die Polizei unter Tel. (0 81 22) 96 80.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Madonna für Langenpreising
Der Langenpreisinger Josef Wurzer schenkt seiner Heimatgemeinde eine Schnitzarbeit. Sie ist der berühmten Stalingrad-Madonna nachempfunden.
Eine Madonna für Langenpreising
Feldspritze steht Kopf
Ein größeres Malheur ist einem Landwirt auf der Ortsdurchfahrt Moosinning passiert. Seine Feldspritze mit 2600 Liter Wasser  riss sich los.
Feldspritze steht Kopf
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft
Reine Muskelkraft war beim Pflug-Wettziehen im Rahmen des Oldtimer-Treffens der Feuerwehr Eicherloh gefragt.
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft
Das neue Wiesnmadl kommt aus Landersdorf
Der absolut letzte Höhepunktbeim 141. Dorfener Volksfest war am Sonntagabend die Wahl des neuen Wiesnmadls für 2018.
Das neue Wiesnmadl kommt aus Landersdorf

Kommentare