+
150 000 Euro Schaden entstand bei dem nagelneuen Rettungswagen des BRK bei dem Unfall am Montagabend in Erding.

Immenser Schaden

Rettungswagen verunglückt: Er war erst 10 Tage im Einsatz

Erding - Eigentlich sollte der neue Rettungswagen des BRK zu Unfällen fahren, um Opfer in die Klinik zu bringen. Nun hat der Fahrer aber selbst einen Unfall verursacht - mit immensem Schaden.

Zu einer Kollision mit einem Rettungswagen des BRK, der mit Blaulicht und Sirene, aber ohne Patient unterwegs war, ist es am Montagabend auf der Dachauer Straße in Erding gekommen.

Polizeiangaben zufolge wollte der Fahrer des Einsatzwagens eine Kolonne überholen, die sich hinter einem Linksabbieger gebildet hatte. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Ford Fiesta aus dem Kreis Miesbach. Das BRK-Auto, das erst zehn Tage alt war, knallte gegen einen geparkten Post-Transporter.

Am Rettungswagen entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro, an den anderen etwa 6000 Euro. Die Fiesta-Fahrerin kam mit leichten Blessuren ins Klinikum Erding. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (0 81 22) 96 80 auf der Wache zu melden.

Nagelneuer Rettungswagen verunglückt: Bilder

ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Logistikhalle: Freie Wähler bleiben skeptisch
Der politische Frühschoppen, den die FW als Dialogforum regelmäßig anbieten wollen, stieß auf reges Interesse.
Logistikhalle: Freie Wähler bleiben skeptisch
Trotz Umbau: Neues Gerätehaus nötig
Die Freiwillige Feuerwehr Erding bezog im vergangenen Jahr neue Räume für Verwaltung und Mannschaft. Die Sanierung oder der Neubau eines Gerätehauses steht trotzdem …
Trotz Umbau: Neues Gerätehaus nötig
Nur der Nachwuchs macht Sorgen
Lediglich acht Jugendfeuerwehrler engagieren sich in Finsing und nur einer in Eicherloh.
Nur der Nachwuchs macht Sorgen
Die Tagesalarmsicherheit ist kein Problem
Auf einem hohen Ausbildungsstand befindet sich die Feuerwehr Reichenkirchen. Kommandant Rudi Pfeil konnte in der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Forsterhof in …
Die Tagesalarmsicherheit ist kein Problem

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare