Eisregen verwandelt Straßen in Rutschbahnen

Landkreis - Eisregen hat am frühen Sonntagmorgen zahlreiche Straßen im gesamten Landkreis in gefährliche Rutschbahnen verwandelt.

Dennoch lief der Verkehr weitgehend störungsfrei, meldet die Erdinger Polizei, deren Beamte lediglich zu zwei Kollisionen ausrücken mussten.

Gegen 6 Uhr verlor nahe Walpertskirchen eine Frau auf der Kreisstraße ED 14 von Lengdorf kommend in Richtung Erding die Kontrolle über ihren Nissan. Der Wagen schleuderte in einen Graben und überschlug sich. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Um 11 Uhr krachte es dann in Langenpreising. Auf der Staatsstraße 285 rutschte ein Auto ohne Fremdbeteiligung in den Graben. Der Fahrer kam laut Polizei mit dem Schrecken davon.

(ham)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare