Das Alter der Landkreisbürger, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, nach Altersgruppen.
+
Das Alter der Landkreisbürger, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, nach Altersgruppen.

Corona-Stand vom 3. September 2021

Corona-Virus: 8 von 104 Infizierten in der vergangen Woche waren voll geimpft

  • VonTimo Aichele
    schließen

Wie gut schützt die Impfung vor Covid-19? Neue Zahlen des Landratsamts Erding geben einen ersten Anhaltspunkt.

Erding - 31 neue Corona-Infektionen hat das Landratsamt am Freitag für den Landkreis gemeldet (27. August: 9 Fälle). Von den 104 Fällen der Vorwoche waren acht Personen vollständig geimpft (7,7 %). Von allen 7487 positiv getesteten Personen im Landkreis sind damit bisher 52 Infektionsfälle mit vollständigem Impfschutz festgestellt worden (0,7 %).

Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg von 69,1 auf 76,3. 201 Menschen gelten derzeit als infiziert, in Quarantäne sind 327. Darunter sind fünf Mitarbeiterinnen des Kinderhauses Die Strolche in Berglern, wo eine Infektion bekannt geworden war.

Im Klinikum Erding werden werden weiter zwei Covid-Patienten behandelt. Einer von ihnen liegt laut Landratsamt auf der Intensivstation und muss beatmet werden. Bayernweit sind es 233 Covid-19-Erkrankte auf Normalstation und 165 auf Intensivstation.

157 583 Impfungen wurden bisher im Landkreis verabreicht, 81 800 Menschen sind bereits vollständig geimpft (59,3 Prozent der Bevölkerung).

Die neuen Corona-Fälle im Landkreis Erding

Dorfen (7); Erding (5); St. Wolfgang (4); Oberding (3); Berglern, Fraunberg, Moosinning (je 2); Eitting, Langenpreising, Taufkirchen, Steinkirchen, Inning, Wartenberg (je 1); Alter: 15 bis 79; bestätigte Fälle gesamt: 7487, Genesene: 7168.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare