62-Jähriger völlig frei unterwegs

Im Adamskostüm durch die Altstadt: Erdinger Polizei hält Mann auf - der liefert verblüffende Begründung

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

In der Erdinger Altstadt hat sich ein Mann im Adamskostüm gezeigt. Der Grund für sein Auftreten verblüffte die Beamten.

  • In der Erdinger Altstadt hat sich ein Mann völlig unbekleidet gezeigt.
  • Der Grund dafür verblüffte die Beamten, die ihn aufhielten sehr.
  • Nackt sein in der Öffentlichkeit ist allerdings nicht verboten.

Erding - Es gibt Geschichten, die kann man nicht erfinden: Am frühen Montagmorgen (29. Juni) ist ein Mann völlig unbekleidet durch Erding gelaufen. Zeugen sahen den unverhüllten Zeitgenossen gegen 6.15 Uhr auf der Langen Zeile in derAltstadt. Die Polizei traf den Mann wenig später an – immer noch vollkommen textilbefreit. Es handelt sich um einen 62 Jahre alten Mann aus Wörth (Landkreis Erding).

Unbekleidet in Erding unterwegs: Grund verblüfft sogar Beamte

Nicht minder verblüffend als sein Erscheinungsbild erschien den Beamten der Grund, warum der 62-Jährige im Adamskostüm herumlief. Er habe das einfach mal ausprobieren wollen. Nach dem Aufgriff konnte er testen, wie es ist einen polizeilichen Platzverweis umzusetzen. Ob der freiheitsliebende Herr nun mit einem Bußgeld aufgrund einer Ordnungswidrigkeit zahlen muss, ist nicht bekannt. Er ist zumindest nicht der erste Unbekleidete, der sich freiwillig und freizügig im Landkreis Erding zeigt.

Im Januar hatten Beamte am S-Bahnsteig des Terminal am Flughafen München einen Mann bemerkt, der völlig unbekleidet auf dem Bahnsteig saß.  

Newsletter der Region Erding: Jetzt abonnieren

Erding-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Erding-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Erding – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Rubriklistenbild: © Mayls Majurani

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abgespeckter Ferienspaß für Dorfener Kinder: Nur Online-Anmeldung möglich
Trotz Corona gibt es in Dorfen die „Aktion Ferienspaß“. Vom 24. Juli bis 4. September sind 30 Veranstaltungen geplant. Anmeldungsbeginn ist heute, 10. Juli. 
Abgespeckter Ferienspaß für Dorfener Kinder: Nur Online-Anmeldung möglich
„Morgen sind wir tot“
„Morgen sind wir tot“ ist ein neuer, regional produzierter Kinofilm, an dem auch der Erdinger Tobias Marschall mitgearbeitet hat. Jetzt ist er auch ins Erdinger Kino …
„Morgen sind wir tot“
Wegen Corona: Flughafen München veröffentlicht Horror-Bilanz - Erholung könnte Jahre dauern
Der Flughafen München musste seine schwärzeste Bilanz seit seiner Gründung veröffentlichen. Grund ist die Corona-Krise. Seit Juli gibt es aber einen Hoffnungsschimmer.
Wegen Corona: Flughafen München veröffentlicht Horror-Bilanz - Erholung könnte Jahre dauern
Zehn Jahre Rauchverbot: Der Qualm hat sich verzogen
Macht heute Corona den Wirten und Kneipenbesitzern schwer zu schaffen, war es vor zehn Jahren noch der Glimmstängel. Am 4. Juli 2010 entschieden sich die Bayern – und …
Zehn Jahre Rauchverbot: Der Qualm hat sich verzogen

Kommentare