+
Auf der Flughafentangente Ost hat sich am Samstag ein schwerer Unfall ereignet.

FTO komplett gesperrt

Fürchterlicher Unfall mit Kleinbus: Frau verliert bei Frontalunfall ihr Leben - Viele Verletzte

  • schließen
  • Merja Schubert
    schließen

Auf der Flughafentangente Ost ist es Samstagfrüh zu einem fürchterlichen Unfall gekommen. Ein Kleinbus stieß frontal mit einem Auto zusammen. Eine Frau verlor dabei ihr Leben. Es gibt mehrere Schwerverletzte.

Erding - Ein schrecklicher Unfall hat sich am Samstagmorgen auf der Flughafentangente Ost ereignet. Gegen 6.30 Uhr krachten dort auf Höhe der Anschlussstelle Flughafen ein Kleinbus und ein Audi frontal zusammen. Die Fahrerin des Audis verlor dabei ihr Leben, laut Angaben der Polizei wurden neun weitere Personen verletzt, davon vier schwer.

Unfall auf FTO: Toyota kollidiert mit Kleinbus - der gerät auf Gegenfahrbahn

Insgesamt waren drei Fahrzeuge in den Unfall verwickelt: Der Audi aus dem Landkreis Erding, der Kleinbus (Peugeot) aus dem Landkreis Augsburg und ein Kleinwagen (Toyota) aus Innsbruck.

Lesen Sie auch:Einen schweren Glätte-Unfall ereignete sich auf der Flughafentangente (FTO) bei Erding am Mittwochabend. Es gab mehrere Verletzte. Die Straße wurde gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll sich der Unfallhergang folgendermaßen abgespielt haben: Der Fahrer des Toyotas fuhr demnach aus Richtung Flughafen kommend auf die Staatsstraße in Richtung Erding auf. Doch dabei übersah er offenbar einen Kleinbus. Toyota und Kleinbus kollidierten, der Peugeot geriet daraufhin auf die Gegenfahrbahn - und krachte frontal in den entgegenkommenden A5. Gleichzeitig kam der Toyota links von der Straße ab und überschlug sich. Er kam auf einem Feldweg zum Liegen.

Auch schlimm: Bei einem schweren Unfall mit zwei Polizeiautos im Einsatz hat ein Mannschaftswagen einen Streifenwagen gerammt und in einen U-Bahn-Eingang geschleudert. Sieben Polizisten wurden bei dem Unfall in Hannover teils schwer verletzt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Unfall auf FTO: Fahrerin des Audis stirbt

Die Fahrerin des Audis hatte keine Chance - sie starb noch an der Unfallstelle. Im Kleinbus saßen acht Personen - sie wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Auch der Fahrer des Kleinwagens wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Die Insassen erlitten teils schwere Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Fürchterlicher Unfall auf der FTO: Eine Tote, mehrere Schwerverletzte - Bilder

Die Flughafentangente Ost war am Morgen und Vormittag komplett gesperrt, die Zufahrt zum Flughafen war aus Südosten nicht möglich. Ein halbes Dutzend Rettungswagen waren im Einsatz, sowie mehrere Feuerwehren und vier Hubschrauber. Den genauen Unfallhergang soll nun ein Gutachter klären - die Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Dramatisch: Vor den Augen zweier Polizisten lieferten sich ein Mercedes C250 und ein 5er BMW in der Innenstadt von Bremen offenbar ein illegales Autorennen, das im Gleisbett endete, wie nordbuzz.de* berichtet.

Landkreis Erding: FTO immer wieder Schauplatz entsetzlicher Unfälle

Erst vor wenigen Tagen war es ebenfalls auf der Flughafentangente Ost zu einem folgenschweren  Frontalzusammenstoß gekommen. Drei Menschen wurden teils schwer verletzt. Auf der FTO kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Ende des Jahres hatte dort ein junger Familienvater sein Leben verloren.

Bei einem schweren Unfall auf der A7 bei Buchholz nahe Hamburg mit vier Autos wurden sieben Personen verletzt, darunter fünf Kinder, wie nordbuzz.de* berichtet.

Diese Tragödie erschütterte den ganzen Landkreis Altötting: Vor einem Jahr wurden zwei elfjährige Mädchen überfahren. Ein Vater sagt: "Ich wache nachts auf und glaube, ich habe das alles nur geträumt".

Weitere dramatische Unfälle: Nach einem mysteriösen Unfall auf der Autobahn, steht die Polizei vor einem Rätsel. Am Fahrbahnrand lag ein Toter Mann - und neben ihm sein Gepäck, wie nordbuzz.de* berichtet.

Fahrübungen in einem neuen Range Rover sind nach hinten losgegangen. Ein Ehepaar durchbrach in Emden bei Oldenburg eine Kirchenmauer und landete im Altarraum - mögliche Einsturzgefahr inklusive, wie nordbuzz.de* berichtet.

Am Sonntag kam es am Münchner Romanplatz zu einem Beinahe-Unfall. Bei der Vollbremsung eines Busses wurde eine Frau schwer verletzt.

Bei einem schweren Unfall in der Nähe von Ansbach wurden sechs Menschen verletzt, davon drei Kinder. Der Fahrer eines Unfallwagens wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Ein entsetzlicher Unfall hat sich außerdem kürzlich auf der Staatsstraße 2331 bei Erding ereignet. Ein 36 Jahre alter Erdinger prallte mit seinem BMW mit voller Wucht gegen einen Baum.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fraunberger findet Impfscheine aus dem Jahr 1885 auf seinem Dachboden
Einen ganz besonderen Fund, der bestens zur aktuellen Situation passt, hat der 80-jährige Bartholomäus Lechner aus Großhündlbach (Gemeinde Fraunberg) auf seinem …
Fraunberger findet Impfscheine aus dem Jahr 1885 auf seinem Dachboden
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate bei zwölf Tagen – Newsticker
Im Landkreis Erding haben sich 442 Menschen mit dem Sars-Cov-2 infiziert. Die Verdopplungsrate sinkt damit weiterhin und liegt bei zwölf Tagen.
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate bei zwölf Tagen – Newsticker
Rekordergebnis trotz verkürzter Christmas-Hill-Zeit
Ein Rekord-Spendenergebnis von 16 000 Euro kam beim diesjährigen Christmas Hill in Ottenhofen zusammen.
Rekordergebnis trotz verkürzter Christmas-Hill-Zeit
Landkreis Erding: Corona-Virus erreicht Pflegeheime
Das Corona-Virus hat die Pflegeheime erreicht. Das Landratsamt bestätigte drei Covid-19-Fälle in drei der 15 Senioren- und Behinderteneinrichtungen im Landkreis.
Landkreis Erding: Corona-Virus erreicht Pflegeheime

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion