So verteilen sich die Covid-19-Fälle im Landkreis Erding (Stand: 22. März 2020).
+
So verteilen sich die Covid-19-Fälle im Landkreis Erding (Stand: 22. März 2020).

Corona-Virus auf dem Vormarsch

109 Covid-19-Fälle im Landkreis Erding

  • vonTimo Aichele
    schließen

Die Zahl der Covid-19-Fälle im Landkreis Erding ist zwischen Freitag und Sonntagnachmittag von 70 auf 109 angewachsen.

Landkreis - Vier der 109 Menschen, die  bis Sonntag im Landkreis Erding an Covid 19 erkrankt sind, sind nach einer Pressemitteilung des Landratsamtes keine Landkreis-Bürger, werden aber hier geführt, da sie aktuell im Klinikum Erding stationär behandelt werden. Insgesamt liegen derzeit zwölf Covid-19-Patienten in dem Krankenhaus. Zehn werden auf der Isolierstation behandelt, zwei auf der Intensiv-Isolierstation, von denen wiederum einer beatmet wird.

Bei den neuen Fällen kommen 14 aus Erding, fünf aus Wartenberg und drei aus Bockhorn. Je zwei Neu-Infektionen waren es in Eitting, Fraunberg, Hohenpolding Walpertskirchen und Wörth, jeweils einer in Berglern, Forstern, Inning am Holz, Lengdorf, Moosinning und Neuching.

In den Screening-Stellen des Landkreises wurden bis Samstag um 17 Uhr insgesamt 1324 Abstriche durchgeführt. Die Screening-Stelle in Dorfen blieb am Samstag und Sonntag geschlossen. „Es kamen zu wenig Leute, wir müssen unsere Kräfte bündeln“, berichtet Landrat Martin Bayerstorfer. Dafür hat am Samstag die Drive-By-Stelle an der FOS/BOS-Erding ihren Betrieb aufgenommen.

Im Rahmen der Krise sind Gerüchte im Umlauf, die jeder Grundlage entbehren. Dazu gehört, dass angeblich 20 000 Flüchtlinge im Camp Shelterschleife untergebracht werden sollen – dies stimmt definitiv nicht. Auch werden keine Passierscheine benötigt. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist zwar nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt, aber hierfür wird kein Nachweis von offizieller Stelle benötigt.

Zu den triftigen Gründen gehören unter anderem berufliche Tätigkeiten, Fahrten zum Arzt oder zum Einkaufen. Bewegung an der frischen Luft, allerdings nur alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes, sowie die Versorgung von Tieren sind auch erlaubt.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Der ÖDP-Kreisverband hat sich an der Spitze neu formiert. Apotheker Dr. Wolfgang Reiter ist in der Kreisversammlung in Riedersheim zum Nachfolger von Stephan Treffler …
Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Musiker Andi Starek hat seinen Song gegen Rassismus präsentiert. Mit dabei war auch Schirmherr Kabarettist Christian Springer.
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Für die Bürgerbefragung zum kommunalen Mobilitätskonzept wurden  2400  Taufkirchener angeschrieben. Aus 565 Antworten  leiten die Planer einige Probleme und …
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Corona: Die Warn-App verhält sich bislang ruhig
Seit zweieinhalb Wochen gibt es die Corona-Warn-App. Dem Erdinger Gesundheitsamt sind bislang keine Fälle bekannt, die auf diese Weise bekannt wurden. 
Corona: Die Warn-App verhält sich bislang ruhig

Kommentare