corona-kita-quarantaene
+
Erst mal zuhause bleiben müssen 20 Kita-Kinder aus Ottenhofen - und das zu Ferienbeginn.

Corona: Drei neue Fälle – 20 Kinder daheim

Kita in Quarantäne

  • Hans Moritz
    VonHans Moritz
    schließen

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter - auf nun knapp 20. Und täglich werden neue Corona-Ansteckungen bekannt, darunter in einer Kita in Ottenhofen.

Erding/Ottenhofen – Die Sommerferien haben für 20 Mädchen und Buben des Kinderhauses Sancta Katharina in Ottenhofen denkbar schlecht begonnen: Wegen Corona-Infektionen in dieser Einrichtung müssen 20 von ihnen vorerst in häusliche Quarantäne. Das teilt Landratsamtssprecherin Nicole Tietze mit. Dieses Schicksal teilen sie mit derzeit 81 weiteren Landkreisbürgern.

Seit Sonntag sind drei weitere Sars-CoV-2-Ansteckungen bekannt geworden, alle aus dem Stadtgebiet Erding. Die frisch Infizierten sind laut Tietze zwischen 26 und 60 Jahre alt.

Nach den 14 neuen Fällen seit Freitag ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf 19,5 gestiegen. Bundesweit beträgt die Inzidenz 17,8, teilt das Robert-Koch-Institut (RKI) mit. 7116 Ansteckungen sind mittlerweile aktenkundig, die Zahl der Genesenen steigt um fünf auf 6963. Derzeit sind dem Gesundheitsamt 35 positiv auf Corona getestete Personen bekannt. Den Sieben-Tage-R-Wert beziffert das RKI mit 1,16. Rein rechnerisch stecken 100 Infizierte 116 weitere Personen an.

Mit weiteren neuen Infektionen ist aber auch deshalb zu rechnen, weil an den Screeningstellen übers Wochenende 500 PCR-Tests vorgenommen wurden, so die Sprecherin. Im Klinikum Erding wird bereits seit über sieben Wochen kein Covid-19-Patient mehr behandelt.

Die Zahl der Impfungen steigt auf 143 227. Am BRK-Impfzentrum waren es zuletzt 208 Dosen, bei den niedergelassenen Ärzten 582, so das Landratsamt. ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare