1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Erste Patienten wieder auf der Intensivstation

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hans Moritz

Kommentare

null
Es werden immer mehr: die Corona-Fallzahlen in den Gemeinden des Erdinger Landes. © LRA Erding

Die Corona-Pandemie nimmt im Landkreis an Schärfe zu - bei den Ansteckungen, aber auch im Klinikum. Die Lage vom Freitag:

Erding –  Zwar ist die Zahl neuer Fälle im Vergleich zu Donnerstag von 42 auf 28 quer durch die Gemeinden zurückgegangen, die Sieben-Tage-Inzidenz stieg aber auf 113,8 Neu-Ansteckungen, bezogen auf eine Woche und 100 000 Einwohner. 208 Personen gelten derzeit als infiziert, so das Gesundheitsamt.

Im Klinikum werden nun sieben Patienten behandelt. Erstmals seit Monaten befinden sich zwei von ihnen auf der Intensivstation.

In einem Taufkirchener Betrieb wurden acht Angestellte positiv getestet, 25 müssen in Quarantäne. Auch an der Grundschule Hohenpolding gibt es einen Fall. „Die meisten Ansteckungen sind auf bereits in Quarantäne befindliche Personen zurückzuführen“, so eine Sprecherin. Erstmals wisse man von Virusübertragungen in einer Gaststätte und einer Infektionskette in einer Sportgruppe.

Erding ist nun auch offiziell dunkelrot. Damit kommt am Wochenende das öffentliche Leben ab 21 Uhr zum Erliegen.  ham

Auch interessant

Kommentare