1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Corona: Fünf Kontaktpersonen pro Infektion

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hans Moritz

Kommentare

null
7706 Abstriche wurden an der Screeningstelle bereits genommen. © Joaquin Corchero/afp

Pro Neuansteckung mit dem Corona-Virus gibt es im Schnitt drei bis fünf unmittelbare Kontaktpersonen, die vorrangig ermittelt werden müssen, um weitere Infektionen und damit ein Ausbreiten der Lungenkrankheit zu verhindern. Die Lage vom Mittwoch:

Erding – Pro Neuansteckung mit dem Corona-Virus gibt es im Schnitt drei bis fünf unmittelbare Kontaktpersonen, die vorrangig ermittelt werden müssen, um weitere Infektionen und damit ein Ausbreiten der Lungenkrankheit zu verhindern. Diese Zahl nennt Landratsamtssprecherin Daniela Fritzen. Die Nachverfolgung übernimmt das in dieser Behörde angesiedelte Contact-Tracing-Team. Mit dem Wert ist Landrat Martin Bayerstorfer sehr zufrieden: „Das zeigt, dass die Bürger sehr verantwortungsbewusst mit der aktuellen Situation umgehen. So können wir auch weiterhin die Lage im Griff behalten.“ Nur selten komme es zum Glück vor, dass ein Indexfall aufgrund des Besuchs einer Veranstaltung oder Ähnlichem mehr Kontaktpersonen hat, die in Quarantäne müssen.

Am Mittwoch sind fünf neue positive Sars-CoV-2-Tests bekannt geworden: vier aus Finsing, einer aus Fraunberg. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt nun 15,9. Die Vorwarnstufe liegt bei 35 Neuansteckungen binnen einer Woche, bezogen auf 100 000 Einwohner. Als aktuell infiziert gelten 39 Landkreisbürger. 787 Fälle sind es seit März. Am Mittwoch gab es keine neuen Genesenen. Im Klinikum liegt kein Covid-19-Patient. 41 Abstriche nahm die Screeningstelle am Vortag.  ham

Auch interessant

Kommentare