+
So viele Landkreisbürger haben sich inzwischen mit Corona infiziert. Der rote Wert gibt die Ansteckungen einer Woche an.

49 neue Fälle am Freitag

Corona: Inzidenz steigt wiederauf über 200

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Nach einer gravierenden Meldeverzögerung ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag erstmals wieder auf über 200 angestiegen, konkret auf 200,5.

Erding –Am Donnerstag hatte sie noch 156,3 betragen. Allerdings waren 24 Stunden keine neuen Fälle ans Robert-Koch-Institut übermittelt worden.

Eine Entspannung ist bei der dritten Welle nicht in Sicht. Zum Wochenende wurden 49 neue Infektionen bekannt, berichtet Landratsamtssprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer. Insgesamt sind derzeit 524 akut Corona-Infizierte bekannt, 17 mehr als am Donnerstag. Weiter steigend ist auch die Zahl der Landkreisbürger in Quarantäne – 1217.

Am Klinikum ist die Lage – auf hohem Niveau – stabil: Unverändert werden dort 19 Covid-19-Patienten betreut, davon sechs auf der Intensivstation und drei beatmet. An den Screeningstellen in Erding und Dorfen ließen sich am Donnerstag 329 Personen testen. Damit sind es nun 58 547 Abstriche.

Am BRK-Impfzentrum ließen sich am Donnerstag 464 Bürger immunisieren, bei den niedergelassenen Ärzten waren es 361. Sie kommen seit Monatsbeginn auf 6847 Impfungen. Das BRK hat seit Ende Dezember 32 118 koordiniert, teilt Sprecherin Fiebrandt-Kirmeyer mit.

Seit Samstag, 0 Uhr, gilt die neue bundesweite Pandemie-Notbremse, die auch Konsequenzen für den Landkreis Erding hat (Bericht folgt). ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare