Coronavirus · Impfbeginn in Belgien
+
690 Landkreisbürger sind mittlerweile gegen Covid-19 geimpft. Täglich werden es mehr.

Die Lage vom Wochenende

Corona: Mehr Impfungen als Neuinfektionen

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Das Corona-Virus erfasst weiterhin die Alten- und Pflegeheime im Landkreis. Es wird aber auch intensiv geimpft.

Erding - Am Samstag teilte das Landratsamt mit, dass im Pflege- und Bürgerhaus Schröding 14 Bewohner und sechs Beschäftigte positiv getestet worden seien. In der Klinik Wartenberg sind es 16 infizierte Patienten und fünf Angestellte. Das Gesundheitsamt versucht, die Ursache herauszufinden und leitet Schutzmaßnahmen ein. Die Vermittlung von Fachpersonal zur Unterstützung des Klinikbetriebs in Wartenberg läuft, berichtet Landratsamtssprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer.

Seit dem 30. Dezember sind landkreisweit 72 neue Fälle bekannt geworden, die Infizierten sind zwischen drei und 96 Jahre alt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist von 161,4 auf 159,2 gesunken. Die Zahl der Genesenen stieg um 37 auf 3585. Als derzeit infiziert gelten 642 Bürger, 36 mehr als am Mittwoch. Seit März haben sich 4267 Menschen mit Corona angesteckt, 40 haben Covid-19 nicht überlebt, davon 29 in der zweiten Welle seit November.

Seit Mittwoch hat das BRK Erding 529 Impfungen vorgenommen. 690 Bürger haben verfügen damit über einen ersten Schutz. „Die Zahl der erstgeimpften Personen übersteigt deutlich die der täglichen Neuinfektionen“, teilt Fiebrandt-Kirmeyer mit.

Nach wie vor wird intensiv auf das Virus getestet. Seit Mittwoch sind es 517 neue Screenings, insgesamt wurden bislang 32 299 Bürger auf Sars-Cov-2 abgestrichen. Aus dem Klinikum Erding lagen am Wochenende keine Zahlen vor.  ham

Die neuen Fälle

kommen aus: Erding (18), Kirchberg (16), Taufkirchen (10), Moosinning (4), Oberding, St. Wolfgang, Wartenberg (je 3), Berglern, Walpertskirchen, Wörth, Isen (je 2), Bockhorn, Hohenpolding, Inning, Langenpreising, Neuching, Ottenhofen und Pastetten (je 1).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare