+
574 Landkreisbürger haben sich seit Mitte März mit Corona infiziert. Es kommen nur noch wenige neue Fälle dazu.

Lediglich zwei neue Fälle am Montag

Corona: Nur sieben Kranke im Klinikum

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Der Landkreis bekommt Corona immer besser in den Griff. Am Montag meldete das Gesundheitsamt gerade einmal zwei neue Fälle, die Infiziertenzahl steigt damit auf 574. Damit wächst die Verdopplungszeit auf 29 Tage. Mitte März waren es nur drei Tage gewesen. Die Neuerkrankten sind aus Forstern und Steinkirchen.

Erding - Eine erhebliche Entspannung vermeldet auch das Klinikum. Nur noch sieben Covid-19-Patienten werden dort betreut, davon zwei auf der Isolier- und fünf auf der Intensivstation. Letztere müssen alle beatmet werden. Allerdings hat es schon seit fast zwei Wochen keine weiteren Todesfälle mehr gegeben. Bisher acht Landkreisbürger sind an oder mit dem Virus gestorben. Insgesamt mussten nach Ausbruch der Pandemie 91 Patienten im Klinikum aufgenommen werden.

Derweil wird weiter intensiv getestet. Die Summe der Abstriche an den drei Screeningstellen in Erding und Dorfen stieg am Montag auf über 4400. Getestet werden nach Angaben von Landrat Martin Bayerstorfer nach wie vor nur Verdachtsfälle und Heim- beziehungsweise Klinikpersonal.

Wegen des eingebrochenen Flugverkehrs stellt der Flughafen München ab Mittwoch den Betrieb des Terminals 1 vollständig ein. Alle Flüge werden bis auf Weiteres über das Terminal 2 abgewickelt, teilt die FMG mit.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Der ÖDP-Kreisverband hat sich an der Spitze neu formiert. Apotheker Dr. Wolfgang Reiter ist in der Kreisversammlung in Riedersheim zum Nachfolger von Stephan Treffler …
Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Musiker Andi Starek hat seinen Song gegen Rassismus präsentiert. Mit dabei war auch Schirmherr Kabarettist Christian Springer.
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Für die Bürgerbefragung zum kommunalen Mobilitätskonzept wurden  2400  Taufkirchener angeschrieben. Aus 565 Antworten  leiten die Planer einige Probleme und …
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Corona: Die Warn-App verhält sich bislang ruhig
Seit zweieinhalb Wochen gibt es die Corona-Warn-App. Dem Erdinger Gesundheitsamt sind bislang keine Fälle bekannt, die auf diese Weise bekannt wurden. 
Corona: Die Warn-App verhält sich bislang ruhig

Kommentare