Der Corona-Stand vom 14. Mai.
+
Der Corona-Stand vom 14. Mai.

Der Corona-Stand vom 14. Mai.

Corona-Verstöße: 2000 Mitteilungen beim Landratsamt Erding

  • vonTimo Aichele
    schließen

25 bis 80 neue Verstöße gegen Corona-Bestimmungen muss das Landratsamt Erding pro Woche bearbeiten.

Erding – Fünf neue Corona-Infektionen meldet das Landratsamt Erding am Freitag. Laut der Behörde ist das der niedrigste Tageswert seit 26. Februar. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Erding sinkt. Nach offiziellen Angaben des Robert-Koch-Instituts lag sie am Freitag bei 73,8 (Vortag: 92,6).

Pro Woche werden weiterhin 25 bis 80 Anzeigen wegen Verstößen gegen die aktuellen Bestimmungen am Landratsamt erfasst. Die Zahl der mitgeteilten „Quarantäne-Brecher“ ist jedoch mittlerweile deutlich zurückgegangen. Bis dato sind auf diese Weise zu insgesamt 2127 Personen oder Betrieben entsprechende Mitteilungen eingegangen – teils wiederholt.

In diesen Zahlen sind auch die Verstöße auf 486 Flügen gegen die Coronaeinreiseverordnung enthalten. Hierzu sind bislang 1020 Bußgeldbescheide und 254 Ermahnungsschreiben ausgelaufen. Ferner ist in weiteren 592 Fällen eine Anhörungsfrist offen. In insgesamt 191 Fällen waren keine weiteren Maßnahmen möglich, da kein fester Wohnsitz der Person bekannt ist, kein Zustellungsbevollmächtigter benannt wurde oder der Wohnsitz ohne Vollstreckungsmöglichkeit im Ausland liegt.

Für die restlichen 71 Anzeigen erfolgt die Erst-Bearbeitung in Kürze. Zu den Bußgeldbescheiden sind bis dato 161 Einsprüche eingegangen, deren Bearbeitung nun ebenfalls aufgenommen wurde.

Die fünf neuen Covid-19-Fälle im Landkreis Erding kommen aus Erding (2) sowie Finsing, Ottenhofen und Taufkirchen (1). Die Zahl der bestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit laut Landratsamt auf 6880. Die Zahl der Genesenen erhöht sich um 17 auf 6495. Damit gelten derzeit 270 Personen als infiziert (Vortag: 282). In Quarantäne befinden sich aktuell 447 Menschen.

Im Klinikum Erding werden im Moment 17 Covid-19-Erkrankte behandelt, davon 14 auf der Isolierstation und drei auf der Intensivstation. Beatmet werden muss niemand.

An den Screeningstellen wurden am Donnerstag 177 Personen auf das Corona-Virus getestet. Die Zahl der Impfungen liegt bei mittlerweile 63 891. Davon wurden 44 704 Spritzen durch das Impfzentrum koordiniert, darunter 11 495 Zweitimpfungen. Die niedergelassenen Ärzte haben seit Mittwoch 1671 Impfdosen verabreicht. Seit Beginn der Kampagne im hausärztlichen Bereich sind es 19 187 Impfungen, darunter 1802 Zweitimpfungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare